Selfkant-Saeffelen: Zeitzeuge beleuchtet ein Kapitel deutscher Geschichte

Selfkant-Saeffelen : Zeitzeuge beleuchtet ein Kapitel deutscher Geschichte

Der Besuch von Mitgliedern des VdK-Ortsverbandes Selfkant auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Leo Dautzenberg in Berlin im November hat eine nachhaltige Wirkung: Der VdK veranstaltet zum ersten Mal einen Informationsabend zur Geschichte Deutschlands.

Dem Vorsitzenden Hans Soiron, seinem Stellvertreter Heino Hamel und Schriftführer Franz Lipperts ist es gelungen, einen Zeitzeugen in den Selfkant einzuladen. Der frühere Gefangene Hartmut Richter wird unter dem Titel „Die vergessenen Opfer der Mauer” über das ehemalige Untersuchungsgefängnis in Berlin-Hohenschönhausen berichten.

Die öffentliche Veranstaltung findet am kommenden Donnerstag, 25. Januar, um 19 Uhr in der Gaststätte Wolters / van Cleef in Saeffelen (gegenüber der Kirche) statt. Der Eintritt ist frei.

Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, die in der Hauptstadt auf dem Besichtigungsprogramm der Gruppe aus dem Kreis Heinsberg stand, befindet sich an einem Ort, der wie kaum ein anderer in Deutschland mit der 44-jährigen Geschichte politischer Verfolgung in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) und der DDR verknüpft ist:

Auf dem Gelände einer ehemaligen Großküche im Nordosten Berlins wurde nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs ein sowjetisches Speziallager errichtet. Nach der Schließung des Lagers 1946 entstand im Keller des Gebäudes das zentrale sowjetische Untersuchungsgefängnis für Deutschland.

1951 übernahm das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) das Gefängnis, erweiterte es durch einen Neubau und nutzte es bis 1989 als zentrale Untersuchungshaftanstalt. Tausende politisch Verfolgte waren an diesem Ort inhaftiert, darunter fast alle bekannten DDR-Oppositionellen.

Der VdK will wissenswerte historische Informationen auch all jenen vermitteln, die vielleicht nicht nach Berlin reisen können, insbesondere Schülern. Der Besuch von Hartmut Richter im Selfkant wurde dank des finanziellen Engagements der drei Gemeinden Selfkant, Waldfeucht und Gangelt ermöglicht.

So wird Richter nicht nur den Informationsabend für die Allgemeinheit bestreiten, sondern auch in Schulen zu Gast sein: am Dienstag, 23. Januar, um 10 Uhr in der Hauptschule Gangelt, am Mittwoch, 24. Januar, um 8 Uhr in der Realschule Gangelt und um 11 Uhr in der Hauptschule Haaren sowie am Donnerstag, 25. Januar, um 10 Uhr in der Hauptschule Höngen.