Wegberg-Arsbeck: Zahlen können Kindern sehr viel Spaß machen

Wegberg-Arsbeck : Zahlen können Kindern sehr viel Spaß machen

Mit ihrem Projekt „Zahlenentdecker und Zahlenverstecker” gehört die Katholische Grundschule in Arsbeck zu den Preisträgern eines Wettbewerbs auf Bundesebene. Unter 400 Einsendern hatten sich die Arsbecker Grundschüler durchgesetzt.

„Mathe erleben” war das Motto des Wettbewerbes, bei dem die Kinder aus der Schulöe im Wegberger Stadtteil erfolgreich waren. 1000 Euro Preisgeld können jetzt für die Fortsetzung des Projektes Verwendung finden.

Die Kinder hatten in ihrer Schule fieberhaft und ganz intensiv nach Zahlen gesucht und sie danach mit kreativer Hilfe der der Wegberger Künstlerin Traude Wirtz wieder versteckt: In Plakaten, eigenen Bildern und selbst erdachten Spielen.

Die Begeisterung war groß. Die Kinder arbeiteten in kleinen Gruppen zusammen und gingen mit dem Fotoapparat auf die Pirsch, um die Zahlen zu finden. So kamen sie auch in „verbotene Räume”, wozu nur der Hausmeister die Schlüssel hatte.

Anschließend wurden die Fotos gesammelt - und dann als Plakat zusammengestellt oder für eigene Such- und Legespiele verwendet. Danach ging es künstlerisch weiter: Auf riesengroßen Blättern malten die Kinder was das Zeug hielt und versteckten selbst die Zahlen in ihren Bildern. Bei all ihren Aktionen wurden sie von ihrer Lehrerin Ulla Köster-Gendrisch begleitet.