Selfkant-Süsterseel: „Xanadu” tanzt sich in Europas Spitzengruppe

Selfkant-Süsterseel : „Xanadu” tanzt sich in Europas Spitzengruppe

Während die Ladys der Showtanzgruppe „Xanadu” aus Süsterseelimmer noch von ihrem Auftritt anlässlich der Selfkant-Show bei der Grünen Woche in Berlin angetan sind, sorgten nun die Girls für Furore. Die 12- bis 16-jährigen Mädchen traten mit beachtlichem Erfolg bei der Deutschen Meisterschaft im Showtanz in Breitengüßbach bei Bamberg und bei der Europameisterschaft in Düren auf.

Beide Male errangen sie in ihrer Klasse den Vizemeistertitel, der im Fachjargon als „2. bester Aufsteiger” bezeichnet wird. Betreut von Gerti van Rooij, brannten die jungen Damen aus dem Selfkant sowohl im Frankenland wie in Düren ein showtänzerisches Feuerwerk ab, unter anderem zu der Musik von der Gruppe „Rammstein”.

Passend zur Musik auch das frech-fantasievolle Kostüm sowie das tolle Make-up. Wie die zwölf jungen Damen in ihren schwarz-pinkfarbenen Engelskostümen über die Bühne wirbelten, überzeugte auch die Jury, die gute Noten für „Xanadu” vergab. In Breitengüßbach fehlte ein Zehntelpunkt zum ersten Platz, und auch in Düren war die Distanz zu Platz 1 nicht groß.

„Darauf lässt sich aufbauen”, meinten übereinstimmend Gerti van Rooij und Ladys-Betreuer Franz-Kornel Jütten, der trotz seiner 80 Lebensjahre mit Begeisterung dabei ist. Als nächster wichtiger Termin steht nun der Besuch im ungarischen Partnerkreis Komárom-Esztergom an, der im Oktober stattfindet.