Kreis Heinsberg: Worte des Dankes: Förderer der Kreismusikschule sind sehr engagiert

Kreis Heinsberg : Worte des Dankes: Förderer der Kreismusikschule sind sehr engagiert

Gleich mehrfachen Dank konnte jetzt die Leiterin der Kreismusikschule Heinsberg, Gerda Mercks, im Rahmen der Mitgliederversammlung vom Förderkreises der Kreismusikschule an die Teilnehmer richten. Galt es doch vor Eintritt in die Tagesordnung, Andrea Ludwigs-Spalink für über ein Jahrzehnt praktizierte Unterstützung als stellvertretende Vorsitzende der Elternvertretung zu danken.

Ludwigs-Spalink kann nach den Regeln der Elternvertretung nicht mehr in diesem Gremium mitwirken, da ihr „letztes verbliebenes KMS-Kind“ studienbedingt die Musikschule verlassen hat. Gerda Mercks hob den Einsatz von Ludwigs-Spalink bei den Musikschulveranstaltungen hervor, bei denen „elterliches Anpacken“ gefragt sei. So sei ihre Familie unter anderem bei den vielfältigen internationalen Kontakten immer wieder ein „gern besuchter“ Gastgeber gewesen.

Gerda Mercks dankte dem Förderkreis dann für die zahlreichen großen und kleinen Hilfen im Alltag und dabei besonders für die neu entwickelten Begrüßungsmappen für Neuschüler, die Funkmikrofone, die Gestaltung des Musikschulgeländes mit einer Sitzbank und einem Kunstwerk am Zaun sowie dem Kauf einer Klarinette für das Instrumentenkarusell.

Insgesamt konnten im Berichtsjahr 2015 Fördermaßnahmen in Höhe von über 10.000 Euro getätigt werden. Nur mit Hilfe zahlreicher Spender, bei denen Mercks und danach Kassiererin Petra Wehrstedt vor allem die Kreis­sparkasse hervorhoben, konnten diese Maßnahmen realisiert werden.

Der Förderkreis war unter Leitung des Vorsitzenden Dr. Christian Becker zusammengetreten, um die jährlichen Regularien abzuwickeln. Dazu gehörten turnusmäßig Vorstandswahlen. Der Vorsitzende und der Schriftführer standen in diesem Jahr zur Wahl. Vorsitzender Dr. Christian Becker wurde — ebenso wie Schriftführer Wilfried Mercks — von der Versammlung wiedergewählt. Neben der Kassiererin Petra Wehrstedt stehen ihnen die stellvertretende Vorsitzende Ute Küppers sowie die Beisitzerin Annette Latour und der Beisitzer Willibert Roggen zur Seite.

Im Ausblick auf das kommende Jahr wurde ein Schwerpunkt auf die Mithilfe bei der Gründung einer Harfen-Klasse gelegt. Der Förderkreis möchte die Anschaffung von Leihharfen vorantreiben, damit bei der Entwicklung dieses neuen Fachbereiches an der Kreismusikschule möglichst vielen jungen Schülerinnen und Schüler mit Hilfe von Leihinstrumenten das Erlernen dieses außergewöhnlichen Instrumentes ermöglicht werden kann.