Städteregion: Wettbewerb „Economy Meets Art 2016“ soll Kreativität fördern

Städteregion : Wettbewerb „Economy Meets Art 2016“ soll Kreativität fördern

Wenn Kunst und Wirtschaft sich aufeinander einlassen, dann entsteht jede Menge kreatives Potenzial, von dem beide Seiten langfristig profitieren.

Dies können neue Impulse und eine stärkere Identifikation sein, aber auch neue Perspektiven und ein besseres Image. Der Wettbewerb „Economy Meets Art 2016“ fokussiert sich dabei besonders auf Kreativität in der Region.

Die Bewerbungsunterlagen können unter www.staedteregion-aachen.de/kultur (im Bereich „Aktuelles“) abgerufen werden, Bewerbungsende ist der 15. Dezember. Der Economy-meets-art-Preis ist mit insgesamt 13.000 Euro dotiert. Unabhängige Experten bilden die Jury.