Kreis Heinsberg: Wettbewerb belohnt kreative Jugend

Kreis Heinsberg : Wettbewerb belohnt kreative Jugend

Klettern aus völlig neuer Perspektive: Die Volksbanken und Raiffeisenbanken aus dem Kreis Heinsberg hatten 25 Schülerinnen und Schüler in den Kletterpark „Clip ‘n Climb“ in Viersen eingeladen.

Die regionalen Sieger des internationalen Wettbewerbs „jugend creativ“ und ihre Begleitpersonen erlebten eine atemberaubende Freizeitaktivität mit einzigartig gestalteten Klettermodulen unterschiedlichster Art.

Vor der Kletterpartie hatte der Sprecher der Genossenschaftsbanken im Kreis Heinsberg, Dr. Veit Luxem, in der Kletterbar die jungen Künstler für ihre Werke geehrt. Die Arbeiten waren von fachkundigen Jurymitgliedern begutachtet und für bemerkenswert befunden worden.

Insgesamt hatte das Thema „Immer mobil, immer online: Was bewegt dich?“ 4627 Teilnehmer von 78 Schulen angeregt, auf vielfältige Weise ihre eigenen Vorstellungen und Fantasien zum Thema Mobilität ins Bild zu setzen.

„Die große Zahl der Schülerinnen und Schüler, die auch bei der 45. Auflage des Jugendwettbewerbs in unserer Region mitgemacht haben, freut uns natürlich sehr“, sagte Dr. Veit Luxem in seinem kurzen Grußwort. „Der Dank dafür geht aber nicht nur an die Kinder und Jugendlichen der Klassen 1 bis 13, sondern ganz besonders an ihre Lehrerinnen und Lehrer. Denn sie sind es, die neben den hohen Alltagsanforderungen in der Schule zusätzlichen Aufwand auf sich nehmen, damit die weltweit größte Veranstaltung dieser Art immer wieder ein Erfolg ist.“

Bei dem Wettbewerb waren auch diesmal wieder europaweit knapp eine Million Teilnehmer gezählt worden. Schüler aller Schulformen hatten dabei die Wahl zwischen den beiden Disziplinen Bildgestaltung und Kurzfilm. Die Darstellungsform der Bilder (zum Beispiel Zeichnung, Malerei, Collage oder Fotomontage) durfte frei gewählt werden.

Die Bewertung der Arbeiten im Format DIN-A-3 erfolgte in fünf Altersgruppen. Da dem Alter entsprechend unterschiedliche Ansprüche gestellt wurden, waren die Themen für die jeweilige Altersklasse nochmals spezifiziert. Das bedeutete, dass bei den Erst- bis Viertklässlern das Motto „Unterwegs in deiner Welt!“ im Fokus stand, während die Fünft- bis Neuntklässler sich mit der Thematik „Achtung, fertig, mobil!“ befassten und die Schüler der Oberstufe schließlich Ideen zu „Unterwegs in die Zukunft!“ aufs Papier brachten.

Als Anreiz zum kreativen Schaffen lockte nicht nur eine gute Note im Fach Kunst, sondern auch der eine oder andere Sach- oder Geldpreis.