Städteregion Aachen: Weiterbildung: Städteregion ist um 23 Betreuungskräfte reicher

Städteregion Aachen : Weiterbildung: Städteregion ist um 23 Betreuungskräfte reicher

Die Fort- und Weiterbildung der Städteregion Aachen hat jetzt insgesamt 23 Frauen und einen Mann als neue Alltagsbegleiter, beziehungsweise Betreuungskräfte ausgezeichnet.

Die Absolventen, die überwiegend aus Eschweiler, Alsdorf, Baesweiler und Würselen kommen, erhielten nach rund 240 Unterrichtsstunden und bestandenem Kolloquium ihre Zertifikate von der Leiterin der Fort- und Weiterbildung für Pflegeberufe am Amt für Altenarbeit der Städteregion Aachen, Anika Oidtmann.

Kursleiterin Marzena Jura betonte, dass die Betreuungskräfte eine wichtige Hilfe für die Einrichtungen seien. Oidtmann dankte besonders den Referenten für die hervorragende Ausbildung der Kursteilnehmer. Die neuen Alltagsbegleiter können nun tagesstrukturierende Betreuungs- und Beschäftigungsangebote für demente Menschen planen und durchführen.

Ein neuer Kurs zur Qualifizierung von Alltagsbegleitern startet am 27. Oktober, es sind noch Plätze frei. Im kommenden Jahr wird ein weiterer Kurs am 1. Juni beginnen. Die Fortbildung wird berufsbegleitend angeboten, die Seminarzeiten sind donnerstags und freitags von 16 bis 19 Uhr und samstags von 09 bis 15 Uhr. Interessenten können sich bei der Koordinatorin Heike Palm unter Telefon0241/5198-5426 oder per E-Mail an heike.palm@staedteregion-aachen.de informieren und anmelden. Den Fort- und Weiterbildungskatalog gibt es auch online unter www.pflege-regio-aachen.de.

Die Fortbildung erfolgreich absolviert haben: Martha Anklam, Heidemarie Beckers, Justyna Biniek, Rita Bongartz, Stefanie Cremer, Claudia Cremer-Winkens, Michael Drechsler, Annegret Exeler, Beate Ganser, Margot Gebala, Sonja Hermanns, Anja Kipp, Monika Klaus, Alexandra Krumpen, Andrea Kuckelkorn, Monika Lambertz, Elisabeth Lemmens, Nadine M., Anja Müller, Magdalena Noetzel, Dagmar Paul, Afef Rezgui, Ulrike Santamaria, Melanie Schleich, Sabine Tholen und Agata Urbaniak.