Kreis Heinsberg: Warnstreik: Ausfälle und Verspätungen

Kreis Heinsberg : Warnstreik: Ausfälle und Verspätungen

Die West Energie und Verkehr ist an diesem Freitag, 22. Februar, im Rahmen des Tarifkonfliktes im Öffentlichen Dienst von Warnstreiks im Busverkehr betroffen.

„Die von der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi angekündigten Warnstreiks werden ganztägig zu Beeinträchtigungen und Ausfällen im Buslinien- und auch im Schülerverkehr der West im Kreis Heinsberg und den angrenzenden Städten und Gemeinden führen”, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Die West versucht, „gemeinsam mit den Vertragsunternehmen im Kreis Heinsberg auf den Linien SB1, BW1, 401 und 431 einen Grundfahrplan bis auf wenige ausfallende Fahrten anzubieten”. Dennoch könne es zu Ausfällen, Überlastungen und Verspätungen kommen.

Der Schülerverkehr für die Grundschulen werde wie gewohnt durchgeführt, hieß es am Mittwoch. Auf den Linien 432, GK1 und HÜ1 werden dafür vereinzelte Fahrten durchgeführt. Die Linien 416, 438 und 439 verkehren nach Fahrplan.

Die Schulen können sich für genauere Auskünfte telefonisch an die Fahrplanabteilung (Bereich Geilenkirchen: 02431/886812, Bereich Erkelenz: 02431/886813) wenden.

Genauere Informationen zu den Verkehren auf den jeweiligen Buslinien sollen die Kunden auf der Internetseite http://www.west-euv.de erhalten.

Die Servicestellen für Fahrplanauskunft (02431/88-6767) sowie die Buchungszentrale und die Verkehre für MultiBus und Anrufsammel-Taxi (02431/88-6688) stehen zu den gewohnten Zeiten zur Verfügung.