Waldfeucht: Waldfeucht propagiert „sauberen Straßenkarneval“

Waldfeucht : Waldfeucht propagiert „sauberen Straßenkarneval“

Die Veranstalter von Karnevalsumzügen in der Gemeinde Waldfeucht und die Gemeindeverwaltung halten auch im Jahr 2015 an ihrem Aktionsbündnis „sauberer Straßenkarneval“ fest. Hintergrund waren negative Entwicklungen im Bereich des Straßenkarnevals in den vergangenen Jahren.

Karnevalswagen hatten sich immer mehr zu „fahrenden Diskotheken“ entwickelt und einen Lärm erzeugt, der über die Schmerzgrenze hinausgeht. Mit der Kooperationsvereinbarung wollen die Veranstalter weiterhin erreichen, dass das Brauchtum Karneval mit Spaß und Freude für alle weitergepflegt wird und die hiermit verbundenen negativen Auswirkungen wie lärmende Musikanlagen, betrunkene Kinder und Jugendliche, Drogenmissbrauch und Beschädigung und Verschmutzung fremden Eigentums vermieden werden.

Mit dem Aktionsbündnis hat man in den letzten Jahren gute Erfahrungen gemacht und möchte an dieser Vorgehensweise festhalten. Hierzu werden auch in diesem Jahr den Zugteilnehmern wieder entsprechende Auflagen gemacht, um die obigen Ziele zu erreichen.

Die Veranstalter sind sich einig, dass die Nichtbeachtung der Auflagen dazu führt, dass die Teilneh-mer von allen Zügen in der Gemeinde ausgeschlossen werden. Rechtsverstöße sollen verfolgt und an die zuständigen Behörden weitergeleitet werden.

Man ist weiterhin guter Hoffnung, dass es wie in den vergangenen Jahren nicht zu Ausschlüssen kommen wird. Die Zugteilnehmer werden aus Sicherheitsgründen gebeten, ihre Abfälle — insbesondere Glasbehältnisse — nicht achtlos wegzuwerfen, da dies zu Gefährdungen von Personen und im Straßenverkehr führen kann.

Da beim Straßenkarneval Abfälle nicht gänzlich vermieden werden können, wünschen sich die Veranstalter, dass die Grobreinigung des gemeindlichen Bauhofes weiterhin durch die Bevölkerung unterstützt wird und die Anwohner, wie bereits in der Vergangenheit größtenteils praktiziert, weiterhin zu Besen und Kehrblech greifen.

Die Besucher der Karnevalsumzüge werden gebeten, den Anordnungen von Feuerwehr und Ordnungskräften Folge zu leisten, damit die notwendigen Rettungswege für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei freigehalten werden können. Die Veranstalter freuen sich auf schöne Karnevalstage mit Spaß und Freude für alle.