Selfkant-Saeffelen: Waldfest fand viel Zuspruch

Selfkant-Saeffelen : Waldfest fand viel Zuspruch

Das siebte Waldfest „Aan Dieck” am Diecker Café mit seinem Radfahrertreff war ein echter Publikumsmagnet.

Bereits der Auftakt am Samstagabend erwies sich als voller Erfolg. Der Besuch war ausgezeichnet, ausgezeichnet auch die Unterhaltungsmusik von „Mosenue uncanned”. Zuvor eröffnete das Trommler-, Pfeifer- und Fanfarenkorps Höngen das Festival.

Die Organisatoren hatten an beiden Tagen das Glück des Tüchtigen, denn so eine Freiluft-Veranstaltung ist wetterabhängig - Petrus schien Gefallen am Fest auf der Saeffelener Waldbühne zu haben. Allein zum Wortgottesdienst am Sonntagmorgen waren mehr als 150 Menschen erschienen.

Arno Vraetz vom Organisationsteam zeigte sich zufrieden, folgte doch am Nachmittag mit dem Cafékonzert ein weiterer Höhepunkt. Dabei mussten die Spielleute aus Saeffelen sich sputen, waren sie am frühen Nachmittag doch beim Musikfest in Schalbruch dabei, sie machten sich schnellstens auf den Rückweg nach Saeffelen.

Hier bewies der Vizemeister im Wettbewerb um die Selfkantplakette sein Können, erhielt wie der Instrumentalverein Saeffelen mit seinem Konzert viel Beifall.