Erkelenz: Von Thailand restlos begeistert

Erkelenz : Von Thailand restlos begeistert

Die Studien- und Theaterfahrten Arbeitsgemeinschaft des Cusanus-Gymnasiums Erkelenz hatte in diesem Jahr als Ziel für die alljährlich organisierte mehrtägige Studienfahrt Thailand ausgewählt.

Eine Gruppe von 101 Personen machte sich unter Leitung von Oberstudienrat Elmar Viethen und Lehrer Jürgen Schovenberg für elf Tage auf den Weg, zunächst Bangkok, die „Stadt der Engel”, zu erkunden. Nach zwölf Stunden Flug mit Zwischenstop in Doha landete die Gruppe bei 35 Grad in Thailand, zum Teil gut ausgeruht, da ein Teil wegen Überbuchung der Touristenklasse in der Business-Class fliegen durfte.

Dann traf die Cusaner die zweite angenehme Überraschung. Aufgrund von Umbauarbeiten in dem gebuchten 3 Sterne-Hotel, wurde die Gruppe in ein 5 Sterne-Luxushotel einquartiert.

Bangkok, eine moderne Metropole mit einem pulsierenden Finanzzentrum, ist auch gesellschaftspolitischer Mittelpunkt des Landes, gezeichnet von den Traditionen der überall hochverehrten Königsfamilie und dem Buddhismus.

So besichtigten die Reisenden bei einer Stadtrundfahrt glitzernde Palästen, prachtvolle Tempel und gigantische Buddhastatuen. Neben dem bekannten „Wat Po”, dem liegenden, fast 46 Meter langen Buddha besuchten die Erkelenzer selbstverständlich auch den Königspalast und den Wat Phra Keo mit dem Nationalheiligtum, dem Smaragdbuddha, der in keinem Besichtigungsprogramm fehlen darf. Vor allem die Fotografen waren von den malerischen Motiven restlos begeistert.

Des Weiteren reisten die Cusaner in die ehemalige Hauptstadt Siams, Ayutthaya. Heute noch erinnern die Ruinen der beeindruckenden Stadt an das einstige Zentrum des Königreiches. Aber auch die königliche Sommerresidenz „Bang Pa-In”, gelegen in einer wunderschönen Gartenanlage, wurde von der Reisegruppe besichtigt.

Nicht nur zu Lande machten sich die Erkelenzer einen Eindruck vom täglichen Leben der Thais. Mehrere Fahrten auf dem Wasser, ob mit umgebauten Reisbarken oder einem typischen Langboot, durch die Klongs (Kanäle) der Stadt brachten den Besuchern eine neue Sicht des thailändischen Lebens.

Ein besonderes Erlebnis war aber für alle die Fahrt in das ländliche Innere Thailands. Die abenteuerliche Bootsfahrt zu dem schwimmenden Markt Damnoen Saduak war wohl das Highlight der Fahrt. Die Wege der Cusaner führten oftmals vorbei an malerischen Obstmärkten, an Kokosnuss- und Bananenpalmen sowie riesigen Reisfeldern. Dabei bekamen sie unter anderem Einblicke in die Palmenzuckergewinnung und Herstellung von Schilfmatten.

Für drei Tage ging es dann noch in die südlich von Bangkok gelegene Stadt Pattaya, wo man Sonne, Strand und Meer genießen durften. Dort war es für eine kleinere Gruppe ein besonderes Ereignis, eine Trekking-Tour auf Elefanten mitzumachen.

Das Ziel der nächsten mehrtägige Fahrt, die die Theater- und Studienfahrten AG im Oktober 2005 organisiert, ist Wien. Da diese Fahrt bereits restlos ausgebucht ist, können sich Interessenten zurzeit nur im Sekretariat des Cusanus-Gymnasiums auf eine Warteliste setzen lassen( 02431/70025).