„Vision” mit „Kurs auf Erfolg”

„Vision” mit „Kurs auf Erfolg”

Kreis Heinsberg. „Kurs auf Erfolg”: Unter diesem Motto geht der unter anderem von unserer Zeitung unterstützte Wettbewerb „Vision”-Unternehmerinnenpreis 2004 jetzt zum dritten Mal an den Start.

Engagierte und erfolgreiche Unternehmerinnen und Freiberuflerinnen haben in diesem Jahr die Möglichkeit, sich um Preise von 3000, 1500 sowie 750 Euro zu bewerben. Doch nicht das Finanzielle zählt am Ende.

Wer unter den ersten sechs Platzierten landet, kann die Unternehmensidee vor einer Jury präsentieren und erhält von den Experten Tipps und Anregungen fürs Geschäft.

„Mit dem ,Vision-Unternehmerinnenpreis werden unternehmerische Leistungen von Frauen ausgezeichnet, die mit zukunftsweisenden Produkten oder Dienstleistungen und mit einer zielgerichteten Managementstrategie erfolgreich ein eigenes Unternehmen aufgebaut haben”, so Elke Breidenbach vom Netzwerk für Existenzgründerinnen.

„In den Jahren 2000 und 2002 haben sich jeweils rund 60 Unternehmerinnen beworben”, berichtet Iris Wilhelmi, Projektbeauftragte der „GründerRegion Aachen”, die neben dem Netzwerk für Existenzgründerinnen zu den Organisatoren des Wettbewerbs zählt. Auf Grund dieser Erfahrung rechnet Iris Wilhelmi auch in diesem Jahr mit 50 bis 60 teilnehmenden Unternehmen.

Bewerben können sich Unternehmerinnen aller Branchen unabhängig von der Unternehmensgröße mit Standort in der Wirtschaftsregion Aachen, also aus Stadt und Kreis Aachen sowie den Kreisen Düren, Euskirchen und Heinsberg.

Auch Freiberuflerinnen und Unternehmensnachfolgerinnen, die im Zeitraum vom 1. Januar 1996 bis 31. Dezember 2002 ihr Unternehmen gegründet oder einen bestehenden Betrieb übernommen haben, sollten sich angesprochen fühlen. Interessierte füllen einen Teilnahmebogen aus, der unter anderem von der Geschäftsstelle der „GründerRegion Aachen” zugesandt wird, und senden ihn zurück. Einsendeschluss ist am 14.Mai 2004.

Auf die Einsendung von Geschäftskonzepten wird bewusst verzichtet, da „Vision” kein Businessplan-Wettbewerb ist. Die Teilnahmeunterlagen sollten jedoch um Unternehmensbroschüren, falls vorhanden, und Informationsmaterial zum eigenen Unternehmen ergänzt werden.

Interessierte wenden sich an GründerRegion Aachen, Telefon 0241/4460350, E-Mail: mailto:gruenderregion@aachen.ihk.de, oder an das Netzwerk für Existenzgründerinnen, Telefon 02405/419924, E-Mail: mailto:regionalstelle@mail.aachen.de

Mehr von Aachener Zeitung