Vielfältig dem Nächsten dienen

Vielfältig dem Nächsten dienen

Kreis Heinsberg. Das Gründungsfest des RC Heinsberg bei „Tante Lucie” in Wassenberg, bei dem der Vorsitz von Günther Ross (Hückelhoven) an Joachim Bähr (Geilenkirchen) übergeben wurde, unterstrich den internationalen Charakter des Rotary-Clubs.

So konnten auch Gäste aus den Niederlanden, Belgien und Indien in Wassenberg begrüßt werden. Ehrengast war der neue District Governor, Helmut Falter als Aachen.

Es waren vor 30 Jahren 20 Gründungsmitglieder, die sich im Kreis Heinsberg zur Neugründung des Rotary-Clubs entschlossen. Oberkreisdirektor a.D. Dr. Leo Thönnissen blickte zurück auf dieses 30-jährige Wirken mit vielen Aktivitäten im Sinne des „Dienstes am Nächsten”.

Dieses Dienen vollzieht sich in verschiedenen Schwerpunkten, so im „Berufsdienst”, der berufliche Fähigkeiten, Erfahrungen und Verbindungen des Einzelnen in den Dienst anderer stellt. Dazu zählen Praktika und Seminare für Schüler und junge Berufstätige.

Der „Internationale Dienst” pflegt Kontakte zu Partnerclubs in aller Welt. Der „Jugenddienst” ist seit vielen Jahren eine wichtige Komponente im Aufgabenfeld des RC Heinsberg.

So werden Schüler aus der elften Klasse für ein Schuljahr über Rotary International in andere Länder vermittelt. Schüler aus dem Kreis Heinsberg lernten so Kanada, USA, Mexiko, Argentinien, Australien, Thailand und Taiwan kennen.

Im Gegenzug kommen Jugendliche aus diesen Ländern für ein Jahr in den Kreis Heinsberg und besuchen hier Gymnasien. Die Jugendlichen wohnen in Familien von Club-Mitgliedern. Besonders vielfältig sind die Aktivitäten des so genannten „Gemeindienstes”.

Bemerkenswerte Projekte unterstützt der RC-Club mit einem deutlich gestiegenen Spendenaufkommen, zum Beispiel ein Transportfahrzeug für Behinderte.

Ein neues Projekt, das zusammen mit dem indischen Partnerclub in Mumbai realisiert wird, dient zur Unterstützung eines Dorfes bei der Wasser- und Krankenversorgung.

Alle Maßnahmen sind „Hilfe zur Selbsthilfe”. Allein seit 1992 hat der Club etwa 270.000 Euro an Spendengeldern von eigenen Mitgliedern aufgebracht.

Wer helfen will, kann eine Spende an den gemeinnützigen Verein „Rotary-Gemeindienst im Kreis Heinsberg e.V.”, Konto 425900 bei KSK Heinsberg (Bankleitzahl 31251220) tätigen. Auskünfte erteilen zum Gemeindienst Dieter Weiss (02452/66817) sowie zum Jugenddienst Jürgen Wirtz (02452/2975).