Erkelenz: Viele nehmen Abschied von Patriz

Erkelenz : Viele nehmen Abschied von Patriz

Viele Freunde, Kameraden und die Familie nahmen am Mittwoch in einer Trauerfeier Abschied vom 17-jährigen Patriz. Der an Leukämie erkrankte Jugendliche war am Samstag in einer Fachklinik in Tübingen gestorben.

Dort sollten ihm gesunde Stammzellen transplantiert werden. Das Schicksal von Patriz und sein Kampf gegen die tückische Krankheit haben viele Menschen in der Region motiviert. Typisierungsaktion für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei gab es ebenso wie Spendenaktionen, bei denen Geld für die aufwändigen Typisierungen gesammelt wurde.

Der Erkelenzer Turnverein, in dem Patriz als Leichtathlet tätig war, unterstützte ihn in seinem Kampf ebenso wie die Schulkameraden sowie die vielen anderen Helfer, Organisationen und Vereine, die sich in der Aktion „Hilfe für Patriz und andere” wiederfanden. Auch wenn die Hilfe für Patriz zu spät kam, war die Hilfsaktion nicht vergebens. Vielleicht wurde ein Spender typisiert, der einem anderem Leukämieerkrankten helfen kann.