Kreis Heinsberg: Viele Cents für gute Zwecke

Kreis Heinsberg : Viele Cents für gute Zwecke

Vor zwei Jahren hatte die Kreissparkasse Heinsberg das Spendenprogramm „GiroCents“ für Privatkunden gestartet. Damit haben die Kunden der Sparkasse die Chance, bürgerschaftliches Engagement mit kleinsten Beträgen zu unterstützen: mit Cent-Beträgen, die am Monatsende auf dem Girokonto zu Buche stehen.

Im Spendenzeitraum von Mai bis Oktober kamen insgesamt 2831,05 Euro zusammen. Wie auch bei den vorherigen drei Ausschüttungen praktiziert, stockte die Kreissparkasse Heinsberg den Betrag auf das Dreifache auf, sodass insgesamt 8493,15 Euro an die aktuellen Projekte übergeben werden konnten. Die Höhe der Spende für den jeweiligen Empfänger richtet sich nach den Stimmanteilen der Kunden. Dazu erhalten die mitmachenden Kunden monatlich einen persönlichen Abstimmcode, mit dem sie auf der Homepage der Kreissparkasse Heinsberg über die Verteilung der Cent-Beträge abstimmen können.

Spenden wurden in der Hauptstelle der Kreissparkasse Heinsberg in Erkelenz übergeben.
Spenden wurden in der Hauptstelle der Kreissparkasse Heinsberg in Erkelenz übergeben. Foto: Lenz

Die Tafeln im Kreis Heinsberg konnten mit 52,30 Prozent mehr als die Hälfte aller abgegebenen Stimmen für sich verbuchen. Sie erhielten insgesamt 4442,02 Euro. Mit 34,73 Prozent der Stimmen und 2949,51 Euro wurde das Schwimmprojekt des Kreissportbundes Heinsberg („Mathe schützt nicht vor Ertrinken!“) bedacht. Ein Betrag in Höhe von 1101,62 Euro ging an den Heimatverein der Erkelenzer Lande (12,97 Prozent) für seine Initiative „Virtuelles Museum“.

Bekannt gegeben wurden die Spendenempfänger für die neue Abstimmphase: Kreismusikschule Heinsberg; GIPS Spielen & Lernen; Kreismusikverband Heinsberg.

Infos zu den Projekten, die demnächst mit Giro-Cents gefördert werden sollen, sind im Internet zu finden unter www.kreissparkasse-heinsberg.de/girocents.

Inzwischen machen bereits 1100 Kunden der Sparkasse mit beim Spendenprogramm. Die Anmeldung ist in jeder Filiale sowie über einen Online-Banking-Zugang möglich. „Wir hoffen, dass wir noch viele unserer Kunden zum Mitmachen begeistern können“, erklärte Thomas Pennatz, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse.

Die Kreissparkasse freute sich auch über eine große Resonanz auf ihre im Rahmen eines Azubi-Projekts realisierten Aktionstage zum Weltspartag. In den vier großen Filialen in Hückelhoven, Geilenkirchen, Heinsberg und Erkelenz nahmen daran rund 500 Kinder teil. Sie zählten an einem Kinderschalter ihr Erspartes, malten an einem langen Tisch Bilder, wurden mit Schildkröte „Emma“, dem Maskottchen zu dieser Weltspartag-Aktion, fotografiert und von Auszubildenden durch die Sparkasse geführt. Im Rahmen der Aktion wurden von den Kindern und ihren jüngeren Geschwistern 630 Fotos gemacht, die sie sofort mitnehmen konnten. Die Sparkasse verschenkte 570 Plüsch-Schildkröten. „Alle kleinen und großen Teilnehmer an dieser Aktionswoche erfüllten den Spargedanken so mit ganz viel Lebendigkeit, Freude und Spaß an der Sache“, freute sich Sparkassendirektor Pennatz.

Auch der gemeinsame Sparerfolg aller Kinder kann sich sehen lassen: Am Kinderschalter wurden etliche Spardosen und Sparstrümpfe geleert, was die stolze Summe von rund 14.000 Euro ergab. Die von der Sparkasse ausgelobte Spende von fünf Cent je eingezahltem Euro beläuft sich somit auf einen Betrag von 700 Euro, die zusätzlich in das Projekt „Mathe schützt nicht vor Ertrinken!“ des Kreissportbundes fließen.