Hückelhoven: Viele Angebote bei der „Woche für Frauen”

Hückelhoven : Viele Angebote bei der „Woche für Frauen”

Unter dem Leitgedanken „Frauen verbinden sich” gibt es in diesem Jahr an St. Lambertus zum neunten Mal eine spezielle „Woche für Frauen”.

Vielfältige Möglichkeiten zu Begegnungen, Gesprächen und Entspannung werden geboten. Frauen aller Altersgruppen sind zu verschiedenen Einzelveranstaltungen eingeladen.

Übungen für Leib, Seele und Geist

Am Montag, 23. September, wird die Woche mit einem Besinnungsnachmittag mit dem Thema „Frauen der Bibel begegnen Maria und Martha” eröffnet. Die Leitung hat Ute Errens, Beginn ist um 15 Uhr.

Am Abend ab 19.30 Uhr geht es um „Eutonie”, sanfte eutonische Übungen fördern Leib, Seele und Geist. Wolldecke und warme Socken sind mitzubringen, die Leitung übernimmt Katharina Schick-Helm. Rund ums Malen geht es am Dienstag, 24. September.

Hierzu erteilt Adelheid Venghaus, pädagogische Mitarbeiterin von Haus Schnorrenberg einige Anleitungen. Am Abend ist ab 19 Uhr die Frauenreferentin der Region Heinsberg, Hedi Simons, zu Gast. Thema „Theaterworkshop”.

Ein Nachmittag für Mütter und Omas ist am Mittwoch, 25. September, geplant. Ab 15 Uhr unterrichtet Britta Kegler über das Nähen von Stofftieren. Um 19.30 Uhr gibt es einen internationalen Frauenabend mit Frauen aus Griechenland, der Türkei und Spanien.

Donnerstag, 26. September, heißt es „Tornister, Tafel, Tintenfass”. Im Erzählcafé werden unter Mitwirkung von Mali Berger Erinnerungen aus der Schulzeit aufgefrischt.

Auch die Kinder werden betreut

Am Freitag, 27. September, schließt die Frauenwoche mit einem Abend zum Zuhören und Singen mit Diethild Klein.

Alle Veranstaltungen finden in der Burg Hückelhoven statt. Im Bedarfsfalle ist auch eine Kinderbetreuung möglich. Nähre Auskünfte erteilt das Pfarrbüro unter 02433/2571.