Kreis Heinsberg: „Verein(t) für Blut” lautet das Motto beim DRK

Kreis Heinsberg : „Verein(t) für Blut” lautet das Motto beim DRK

„Verein(t) für Blut” lautete das Motto, unter dem der DRK-Kreisverband alle Vereine, Gruppen und Organisationen im Kreis Heinsberg zur gemeinsamen Blutspende in den Monaten April, Mai und Juni aufgerufen hatte.

„Mit dieser Kampagne hatten wir schon im vergangenen Jahr einen großen Erfolg erzielt und wollten deshalb auch in diesem Jahr die Aktion weiterführen”, sagte Dr. Michael Vondenhoff, Vorsitzender des DRK-Kreisverbandes Heinsberg. „In Zeiten sinkender Spendenbereitschaft sind wir darauf angewiesen, vor allem Erstspender zu gewinnen. Da sind Vereine, die sich in Gruppen zur Blutspende verabreden, die idealen Ansprechpartner”, so Vondenhoff.

Den Ablauf erklärte Heinz Grevenrath, Koordinator dieser Blutspendekampagne: „Bei den Blutspendeterminen im April, Mai und Juni konnten sich die Gruppen einen Blutspendetermin im Kreis Heinsberg aussuchen, an dem sie gemeinsam Blut spendeten.”

Die Vereine und Gruppen mit den meisten Teilnehmern erhielten nun im Rahmen einer kleinen Feier in Wegberg-Arsbeck ihre Preise.

Kreisvorsitzender Dr. Michael Vondenhoff und Kreisgeschäftsführer Wilfried Mercks übergaben die Preise an die erfolgreichen Vereine: 1. Preis (jeweils 150 Euro für eine Vereinsfeier): Trommlerkorps Birgden mit 22 Teilnehmern und TuS Birgden mit ebenfalls 22 Teilnehmern; 3. Preis (Gutschein für ein Wochenende auf dem Jugendzeltplatz des Kreises in Brachelen): Schützenbruderschaft Kempen mit 17 Teilnehmern; 4. Preis (je ein Speicherstick beziehungsweise ein Regenschirm pro Teilnehmer): Schützenbruderschaft Karken mit 16 Teilnehmern und Kirchenchor Cäcilia Kempen mit ebenfalls 16 Teilnehmern; 6. Preis (je ein Erste-Hilfe-Lehrgang pro Teilnehmer): Feuerwehr Kempen mit 14 Teilnehmern.