Gangelt-Schierwaldenrath/Selfkant: Verband Gangelt-Selfkant freut sich auf bevorstehende Schützenfeste

Gangelt-Schierwaldenrath/Selfkant : Verband Gangelt-Selfkant freut sich auf bevorstehende Schützenfeste

Traditionell beim Gastgeber des ersten Dekanatsschützenfestes im Jahr lädt der Vorstand des Dekanatverbandes Gangelt-Selfkant zur Frühjahrsversammlung ein. Dekanatsbundesmeister Norbert Küppers begrüßte in der Schießhalle Schierwaldenrath die Schützenfreunde aus 20 der 21 angeschlossenen Bruderschaften.

Dieter Meessen, Präsident der St.-Joachim-Schützen Schierwaldenrath, begrüßte die Gäste und blickte in seinem Grußwort auf das bevorstehende Schützenfest. Am Freitag, 6. Juli, startet in Schierwaldenrath das Schützenfest traditionell mit dem Heimatabend (20 Uhr), der offizielle Festakt endet mit dem Großen Zapfenstreich. Der Samstag, 7. Juli, bietet am Abend den Kirmesball mit der Coverband „Upload“ als Highlight (20 Uhr). Am Sonntag, 8. Juli, gibt es am Nachmittag den großen Festumzug (ab 14.45 Uhr).

Festlich-prächtig: Schierwaldenrath und Isenbruch dürfen sich 2018 auf die Schützenfeste freuen. Foto: agsb

Wichtigster Tagesordnungspunkt war die Neuwahl des stellvertretenden Dekanatsbundesmeisters. Diesen Part hatte bisher Norbert Küppers inne. Aufgrund seiner Wahl zum Dekanatsbundesmeister auf der Winterversammlung in Millen musste nun neu gewählt werden. Küppers schlug den Präsidenten der St.-Quirinus-Schützenbruderschaft Millen vor. Die Versammlung stimmte zu, so wurde Erich Hacken neuer stellvertretender Dekanatsbundesmeister.

Norbert Küppers blickte im Kurzreferat auf die Bedeutung des Schießsports und die Geschichte des Schießsportes. Weiterhin teilte der Dekanatsbundesmeister die Ergebnisse der Bundesversammlung im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften in Leverkusen mit sowie die Ergebnisse der Diözesanbruderratssitzung Bistum Aachen in Baesweiler.

Das zweite Dekanatsschützenfest 2018 wird Isenbruch als Gastgeber am Wochenende 18./19. August ausrichten. Auch dazu gab es Infos durch die Bruderschaft.

Die Bruderschaften Saeffelen und Gangelt sind 2019 Gastgeber und gaben schon einmal vorab ebenfalls einen Bericht zum Stand der Vorbereitungen.

(agsb)