Kreis Heinsberg: Veranstaltungsreihe „Geschenkte Augenblicke“: Konzert des Ensembles Aghani

Kreis Heinsberg : Veranstaltungsreihe „Geschenkte Augenblicke“: Konzert des Ensembles Aghani

Das Ensemble ­Aghani, ein Weltmusikprojekt mit und für Migrantinnen und Migranten in der Region Heinsberg, gab im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Geschenkte Augenblicke“ ein Konzert in der Kapelle der Einrichtung von Katharina Kasper Via Nobis in Gangelt.

Unter der Leitung der aus der Region Heinsberg stammenden Musikerin und Gesangspädagogin Agnes Erkens hatte das Katholische Forum 2016 das Weltmusikprojekt aus der Taufe gehoben. Das Ensemble wurde inzwischen vergrößert und gab sein Konzert unter dem Motto „Sing mir dein Lied, damit ich dich besser verstehen kann“. Auch wenn die Sprache der Sänger den meisten Zuhörern unverständlich blieb, war dieses Konzert doch ein Beweis dafür, dass Musik Menschen über die Sprachgrenzen hinweg verbinden kann. Die Integration und das Zusammenleben verschiedener Kulturen werden durch das Bindeglied der Musik harmonischer.

Die Begeisterung des Publikums in der schönen Kapelle war groß. So ungewohnt Gesang und Musik manchem Zuhörer auch gewesen sein mögen, ihrem Zauber konnte sich wohl niemand entziehen. Die oft wehmütig klingenden Lieder — begleitet von Trommel, Flöte und Zupfinstrumenten — erzählten sicherlich vom Verlust der Heimat und dem Wunsch einen neue Heimat zu finden.

Sabine Mevissen, Seelsorgerin in der Einrichtung, und ihre Kollegin, die Sozialpädagogin Anja Klevers, bieten einmal im Monat eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Geschenkte Augenblicke — Kunst Kultur Kirche“ an. Neben musikalischen Angeboten für Patienten, Mitarbeiter und Gäste gibt es auch kreative Workshops, die es den Teilnehmern ermöglichen, dem hektischen Alltag zu entfliehen und einen „geschenkten Augenblick“ zu genießen.

(defi)