Heinsberg: Vandalen machen Renovierung an Kapelle zunichte

Heinsberg : Vandalen machen Renovierung an Kapelle zunichte

1000 Euro Belohnung sind ausgesetzt, die zur Ergreifung des oder der Täter führen, die in der 4. Januarwoche das Schlangenkapellchen in Heinsberg mit Graffiti-Schmierereien beschädigten.

Die Pfarrgemeinde St. Gangolf hat Strafanzeige erstattet und die Polizei ermittelt. Nicht zuletzt hoffen nun auch die Heinsberger Schützen, aus deren Reihen die Belohnung zur Verfügung gestellt wurde, dass die Verursacher ermittelt und zur Verantwortung gezogen werden können.

Wie stolz waren die Vereinigten Schützen von Heinsberg, als sie durch das Engagement ihrer Altschützen und durch finanzielle Unterstützung großzügiger Sponsoren das „Schlangenkapellchen” in der Nähe des Klosterhof, von außen komplett renoviert, wieder in neuem Glanz präsentieren konnten.

Gerade rechtzeitig zur Kirmes glänzten die Außenmauern wieder in strahlendem Weiß, und auch in der direkten Umgebung hatte man Hand angelegt und den Bereich rund um das Kapellchen in Ordnung gebracht.

Neben dem Einfluss der Witterung waren es bereits damals vor allen Dingen Farbschmierereien, die die Schützen veranlassten, eine Reihe von Stunden ihrer Freizeit zu investieren, um die Kapelle wieder in Ordnung zu bringen.