Kreis Heinsberg: Unterricht der anderen Art auf der Obstwiese

Kreis Heinsberg : Unterricht der anderen Art auf der Obstwiese

Klassenzimmer und Pulte tauschten die Viertklässler der St.-Martin-Schule Brachelen einen Tag lang gegen Wiese und Schatten spendende Obstbäumen im „grünen Klassenzimmer“ auf dem Gelände der Landesgartenschau in Zülpich — Unterricht, der ganz nach dem Geschmack der Schüler war.

Und den hatten sich die Kinder auch verdient, immerhin hatten die Schüler am Kreativwettbewerb „Entdecke die Vielfalt — Natur beginnt vor Deiner Tür“ teilgenommen und den ersten Preis, die Klassenfahrt zur Landesgartenschau, gewonnen.

Im sonst so geschäftsmäßigen Schalterbereich der Kreissparkasse Heinsberg in Hückelhoven sind derzeit die Werke der Schüler zu sehen. Nicht nur die Vertreter der Sparkasse sind begeistert, auch Schülerin Lisa Siewert, die die Ausstellung schon einmal besucht hat.

Im Klassenverband hatten die Kinder in den Wochen zuvor wahre Kunstwerke entstehen lassen. Die Jury, die Bilder prämieren sollte, hatte die Qual der Wahl — nach stundenlangem Beraten waren sich die Jurymitglieder jedoch einig, dass die Collage der St.-Martin-Schule den Sieg verdient hat.

Insekten sammeln

Gemeinsam mit ihrer Schulleiterin Jennifer Gisbertz-Künster und Elke Hesse, Mitarbeiterin der Abteilung Vertriebssteuerung der Kreissparkasse Heinsberg, erwartete die 24 Kinder im „grünen Klassenzimmer“ nun ein Unterrichtsprojekt der etwas anderen Art. Anstatt auf ihre Bücher und Hefte konzentrierten sich die Schüler ganz auf die Welt um sie herum: Zunächst sammelten die Viertklässler eifrig in bereitgestellten Becherlupen typische Insekten für diesen Lebensraum. Diese lernten sie selbst anhand von Schaubildern zu bestimmten. Spielerisch aufgelockert durch ein „Insektenmemory“ moderierten die Mitarbeiter der Biologischen Station im Kreis Eschweiler abwechslungsreich das Programm.

Um den Lebensraum Wiese auch im heimischen Garten attraktiv zu machen, lernten die Kinder aus einfachsten Materialen Nisthilfen für Insekten zu bauen.

Nachdem die Schüler ausgiebig die Wiese erforscht hatten, widmeten sie sich den Feuchtgebieten: ein Shuttle-Service brachte die Siegerklasse zum Gelände „Am Seepark“ der Landesgartenschau. Die Kinder tobten dort nach Herzenslust auf verschiedenen Spielplätzen, bevor es für sie dann wieder nach Hause ging.

Noch größerer Lohn für das kreative Engagement ist für die Kinder aber sicherlich die Tatsache, dass die Sparkassenfiliale in Hückelhoven die Bilder und Collagen aus dem Kreativwettbewerb für Grundschulen — darunter selbstverständlich auch das Siegerwerk — noch bis zum 31. Juli ausstellt.

Neben der vierten Klasse der St.-Martin-Grundschule wurden weitere neun Klassen mit je 100 Euro für die Klassenkasse belohnt — und alle teilnehmenden Schulen durften sich Bücher im Wert von 50 Euro für die Schulbücherei aussuchen. Ihre eigenen Werke im sonst so geschäftsmäßigen Schalterbereich der Kreissparkasse Heinsberg in Hückelhoven ausgestellt zu sehen, begeisterte die Schüler.

Auch Grundschülerin Lisa Siewert hatte großen Spaß durch die Schalterhalle, die nun eher einer großen Blumenwiese gleicht, zu gehen und die Bilder der Konkurrenz zu begutachten. Zunächst war die Schülerin ein wenig traurig, dass ihre Klasse, die 3b der Grundschule Kleingladbach, nicht zu den „Gewinnern“ zählte. Aber auch sie war der Meinung: „Mensch, die sind ja alle schön.“

Der Wettbewerb hat ihr großen Spaß gemacht — und sie freut sich schon auf das neue Thema des nächsten Wettbewerbs, das aber noch nicht verraten wird.