Erkelenz: Unterhaltsames Programm fördert guten Zweck

Erkelenz : Unterhaltsames Programm fördert guten Zweck

Die alljährliche Benefiz-Gala des Fördervereins „12 Zylinder 1990” ist mittlerweile zu einer wichtigen Veranstaltung im gesellschaftlichen Leben von Erkelenz geworden ist.

So unterstützt der Förderkreis schon seit einigen Jahren den Verein für krebskranke Kinder Aachen, der die Kinderkrebsstation am Klinikum Aachen fördert und bietet zugleich einem erlesenen Publikum einen unterhaltsamen Abend.

Insgesamt konnte Privat-Dozent Dr. Mertens, Leiter der Uni-Kinderklinik, bereits 270000 Euro aus Erkelenz mitnehmen, davon seit Beginn der Gala rund 155.000 Euro.

Allein im vergangenen Jahr konnte 12 Zylinder einen Spendenscheck von rund 53.000 Euro als Erlös aus der Gala überreichen, wie Fred Feiter bei der Benefizgala in der Glashalle des Autohauses Bonsels & Weitz zu Beginn der Veranstaltung betonte.

Für die Eintrittspreise in Höhe von 70 Euro pro Karte wurde den rund 400 Gästen wieder jede Menge in Sachen Gaumenschmaus und Ohrenfreuden geboten. Der Abend verlief geradezu perfekt.

Den Auftakt bestritt wieder schon im Jahr zuvor, die Gruppe Beets ,n´ Berries, die zum Gala-Menü aufspielte.

Nach dem hochkarätigem Menü und der wundervollen musikalischen Unterhaltung, nicht zuletzt der großartigen Sängerin Katja von der Forst, übernahm der Tänzer Orféo die Bühne und zeigte eine spektakuläre Einlage.

Ebenfalls ein Genuss war der Auftritt der aus Gangelt kommenden a capella Gruppe, Combo Ungesang. Ute Freudenberg, Sängerin aus Erfurt, glänzte derweil mit Chansons und Musicallieder.

Unterstützt bei ihrem gelungenen Auftritt wurde sie von ihrer eigenen Band. Nach dem Mitternachtsauftritt des Opernsängers Alexander Gero spielte die Band von Ute Freudenberg schließlich zum Tanz auf.

Wie in den Jahren zuvor, wurde wieder ein „Goldener 12-Zylinder” an eine Person verleihen, die große Verdienste bei der Unterstützung krebskranker Kinder erworben hat.

Fred Feiter und Markus Forg überreichten im Namen des Förderkreises den Zylinder an Willi Weitz, der stets die Halle für die Benefizgala zur Verfügung stellt, und somit einen wichtigen Beitrag für die Benefizgala leistet.

Versteigert wurden zudem wieder einige Bilder heimischer Künstler, wie etwa von Ingo Wegerl. Die große Tombola mit attraktiven Preisen rundeten das gelungene Programm ab.

Eines dürfte wieder eines gewiss sein: Aus Losverkauf, Versteigerungen und Spenden dürfte wieder eine stolze Summe für das Aachener Klinikum und die krebskranken Kinder, zusammengekommen sein.