Gangelt-Birgden: Unbekannte Person setzt Säugling aus

Gangelt-Birgden : Unbekannte Person setzt Säugling aus

Ein etwa 14 Tage altes Mädchen ist am frühen Freitagabend in Gangelt-Birgden ausgesetzt worden. Das Kind war in ein Handtuch eingewickelt und ist in einem guten Gesundheitszustand.

Ein Hausbewohner des Mehrfamilienhauses an der Bahnhofstraße hatte den Säugling gegen 18.10 Uhr im Hausflur gefunden. Ein Notart untersuchte das etwa 14 Tage alte Mädchen und konnte nach ersten Einschätzungen von einem guten Gesundheitszustand des Säuglings berichten. Um aber ganz sicher zu sein, wurde das Kind anschließend in die Kinderstation des Heinsberger Krankenhauses gebracht.

Die polizeilichen Ermittlungen sind aufgenommen. Zur Zeit liegen aber noch keine konkreten Erkenntnisse über die Eltern bzw. die Person vor, die das Kind in den Hausflur legte. Deshalb bittet die Polizei Zeugen, die gegen 18.10 Uhr bzw. kurz vor oder nach dieser Uhrzeit in der Bahnhofstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich dringend zu melden. Hinweise bitte an die Polizei in Heinsberg, Tel.: 02452 9200.