Wassenberg: Über 1100 Unterschriften fürs Freibad

Wassenberg : Über 1100 Unterschriften fürs Freibad

In Wassenberg bahnt sich ein „Bäder-Wahlkampf” an.

Die Bürgerinitiative zum Erhalt des Freibades an der Parkstraße spürt starken Rückenwind aus der Bevölkerung und ist mit ihrer Unterschriftensammlung auf Erfolgskurs: „Bereits mehr als 1100 Personen haben unterschrieben!” freuten sich die Sprecher Jakob Wolters, Hermann Thissen und Heinz Wynen zum Auftakt der jüngsten Bürgerversammlung.

Weiter präsentierten sie ihre Plakate mit dem Hinweis auf die ab sofort jeden Dienstag um 19 Uhr stattfindenden Info-Treffs in der Gaststätte „Zur Rennbahn”, bei denen detailliert über das Bäderkonzept mit Plänen, Daten und Alternativen informiert wird.

Obwohl nur noch knapp 100 der für das Bürgerbegehren notwendigen Unterschriften fehlen, will die Bürgerinitiative mit verstärkter Öffentlichkeitsarbeit für ein noch eindrucksvolleres und wasserdichtes Votum sorgen.

Nach derzeitigem Stand könnte das Unterschriftenlistenpaket dem Bürgermeister als eine Art Nikolausgeschenk überreicht werden.

Dann müsste der Rat innerhalb von drei Monaten entscheiden, ob er dem Ansinnen nachkommt und die Kombibad-Pläne verwirft oder ob die weitere Entwicklung über einen Bürgerentscheid entschieden wird.