Selfkant-Tüddern: TSV Tüddern feiert den 25. Geburtstag

Selfkant-Tüddern : TSV Tüddern feiert den 25. Geburtstag

Zu einer großen Geburtstagsparty lädt der TSV Tüddern am kommenden Wochenende ein. 1982 gegründet, blicken die Vereinsmitglieder zugleich auf 25 Jahre erfolgreiche Sportgeschichte zurück.

Ganz besonders für alle Tänzer und Trainer ist dieser Geburtstag Anlass für ein großes Fest und viele Ehrungen. Am Freitag, 24. August geht es los mit einer Fete für die Jugend: Dance Night 07 - so heißt das starke Event, dass ab 20 Uhr in der Festhalle „Zum Savo” in Tüddern steigt. Mit von der Partie ist das Pro Sound Team, das für eine heiße Musik- und Lightshow sorgt.

Am Samstag, 25. August wartet nachmittags ab 15 Uhr bereits im Festsaal „Zum Savo”„ ein riesiges Kuchenbuffet und buntes Programm auf die Geburtstagsgäste.

Neben Ansprachen der Schirmherrin des Festes, Ruth Deckers, des Bürgermeisters Herbert Corsten und des Ortsvorstehers Heinz-Hubert Ruers wird die Vorsitzende des TSV Rot-Weiss Tüddern, Lotti Heuter die Ehrungen der langjährigen und verdienten aktiven und inaktiven Mitglieder vornehmen. Erwartet wird auch der Musikverein des Ortes, der die Feier mit einer kurzweiligen Musikdarbietung unterstützt.

Viele wunderschöne Tanzdarbietungen von befreundeten Vereinen , darunter die Xandadu-Girls aus Süsterseel, die Streetdance-Gruppe von Elvira Pani, Süsterseel und die Funky Teens aus Jülich-Güsten mit ihrem Europaerfolgstanz „Heartattack” sowie Filmvorführungen aus der gesamten abwechslungs- und erfolgreichen Tanzgeschichte des TSV garantieren ein abwechslungsreiches Programm. Das wird garantiert nicht nur aktive und ehemalige Tänzer sondern sicherlich alle Fans von mitreißender Musik und sportlichen Tanzdarbietungen begeistern. Bei dieser Gelegenheit ist auch ein Blick in die Chronik des Vereins interessant. Der Karnevalsverein De Witsemän in Tüddern hatte für Auftritte auf Karnevalssitzungen und karnevalistischen Frühschoppen eine Gardetanzgruppe zusammengestellt, die schnell über die Region hinaus für Furore sorgte.

Inzwischen hatte sich Garde- und Showtanz zu einer Leistungssportdisziplin entwickelt, bei der auf großen Turnieren Europameister- und Deutsche Meistertitel ausgetragen wurden.