Tröpfchen mit viel Power

Tröpfchen mit viel Power

Katzem (an-o) - "Powertröpfchen" heißt der erste Wein vom Anbaugebiet "Bruchberg" im Nysterbachtal zwischen Katzem und Kleinbouslar, der jetzt auf Flaschen gezogen wurde.

Es ist ein "Dornfelder" Jahrgang 2002, ein Qualitätswein - trocken, den die Vereinsgemeinschaft "Powerwochenende" in einem kleinen Festakt beim "Kellermeister" Stephan Klein in Flaschen füllte. Lange hatten die Winzer vom Nysterbachtal über einen passenden Namen beraten und entschieden sich schließlich einstimmig für "Powertröpfchen". Auf 130 Flaschen wurde das "Warenzeichen" von Katzem von Hand geklebt.

Wie die Winzer erklärten, soll der Wein nicht verkauft, sondern verschenkt und als Eigenbedarf bei Festlichkeiten kredenz werden. Auf die Idee, unter die Winzer zu gehen, kamen die Feuerwehrkameraden beim Ausflug in das Weinanbaugebiet Nahe. Davon waren auch Trommlercorps und Karnevalsgesellschaft begeistert. Der bereits bestehende gute Kontakt zum Weingut Marx in Windesheim an der Nahe kam ihnen dabei entgegen, zumal der Winzer volle Unterstützung zusicherte.

Südhanglage

Er besorgte die speziellen Rebsorten und stand beratend bei der Pflege der Reben zur Seite. Stephan Klein stellte dafür einen Morgen reizvoll gelegene Südhanglage als Weinberg zur Verfügung. Insgesamt 60 Reben wurden im April 2000 gesetzt. Der Trinkspruch stand auch schon fest: "Der liebe Gott hat nicht gewollt, das edler Wein verderben soll, darum hat er uns zu edlen Reben auch noch den Durst dazugegeben".