Herzogenrath: Trio „Lagerfeuer“ spielt am 4. Juni auf Burg Rode

Herzogenrath : Trio „Lagerfeuer“ spielt am 4. Juni auf Burg Rode

Das Aachener „Lagerfeuer“-Trio wird am Samstag, 4. Juni, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr), zum vierten Mal auf Burg Rode zu hören sein. Es gibt noch Karten. „Lagerfeuer“, das sind 500 Konzerte, dreistimmige Gesangsakrobatik, komödiantische Moderationen und halsbrecherische Bühnenstunts.

Aber „Lagerfeuer”-Liveshows sind mehr als nur Konzerte. Hier wird das Publikum zum vierten Musiker, denn die Gelegenheiten mitzusingen sind zahlreich und ausgedehnt, Hörerwünsche willkommen und Programmabläufe spontan und unberechenbar.

2014 nahm die Band mit Produzent Jon Caffery (Die Toten Hosen, Einstürzende Neubauten u.v.m.) ihr Debütalbum „Hallo, alles klar?” auf. Darauf enthalten sind zwölf Eigenkreationen des Dreiers aus Aachen, stilsicher platziert zwischen Seeed, Reinhard Mey und Die Ärzte, die seitdem nicht nur ihren Weg in die Playlists diverser Radiosender gefunden, sondern auch bei zahlreichen Konzerten für lachende Gesichter auf und vor der Bühne gesorgt haben.

Wer „Lagerfeuer” also bisher verpasst hat, aber wissen will, wie die Schnittmenge der genannten Künstler wohl mit Cajon, Akustikgitarre und Kontrabass klingt, und wie das zu Simon & Garfunkel, Queen und Depeche Mode passt, der sollte sich das Konzert auf Burg Rode nicht entgehen lassen.

Aber auch eingefleischte Fans werden auf ihre Kosten kommen, denn die Band arbeitet zur Zeit im Studio an neuem Material und hat live bereits die eine oder andere Kostprobe im Gepäck.

Karten sind erhältlich bei den Buchhandlungen Katterbach und der Infothek im Rathaus. Reservierungen laufen über das Kulturbüro, Nadine Schwartz: E-Mail: nadine.schwartz@herzogenrath.de oder Telefon 02406/83312.