Erkelenz: Trauerweide als Wahr- und Lebenszeichen

Erkelenz : Trauerweide als Wahr- und Lebenszeichen

Am Weltbaumpflanztag lieferten Verantwortliche und Schüler des Cusanus-Gymnasiums in Erkelenz ihren Beitrag. Sie pflanzten eine Trauerweide, gewissermaßen als Wahr- und Lebenszeichen für die Schulgemeinschaft des Cusanus-Gymnasiums.

So jedenfalls wollte Schulleiterin Rita Hündgen die Aktion verstanden wissen, die begleitet wurde von Musikdarbietungen des Chores und von Gedichtvorträgen.

Die Trauerweide werde aus Umweltschutzgründen gepflanzt und als ständige Mahnung zum Frieden, so Hündgen. Schließlich wolle die Schule auch einen Beitrag zum UN-Umweltprogramm liefern.