Hückelhoven-Doveren: Traktorenfreunde erleben Schätze in Aktion

Hückelhoven-Doveren : Traktorenfreunde erleben Schätze in Aktion

Am Kühlerhof trafen sich wieder Traktorenfreunde aus ganz Europa zum inzwischen 20. Lanz-Bulldog-Treffen, um historische Landmaschinen nicht nur zu bewundern, sondern auch in Aktion zu erleben.

Auf dem weitläufigen Gelände fühlte sich der Besucher zurück versetzt in die gute alte Zeit, als noch klangvolle Namen wie Hanomag, Güldner oder gar Porsche die Äcker beherrschten. Allen voran natürlich der Lanz Bulldog, Namensgeber der Treffen und Objekt der Begierde für viele der teilweise aus dem benachbarten Ausland angereisten Besucher.

Der „bullige Charakter” und der „typische Sound” machten den Charme der Traktoren aus, erklärt Willy Lanz, Vorsitzender des Lanz-Bulldog-Vereins West: „Man hört einen Lanz schon von weitem kommen.” Er beschreibt den Bulldog als „äußerst robuste und leicht zu handhabende” Maschine, die vor allem im Verbrauch sehr günstig lag.

Die Namensgleichheit von Verein und Vorsitzendem ist übrigens rein zufällig. „Von Hause aus” habe der Beamte aus Körrenzig „eigentlich nicht viel mit der Landwirtschaft zu tun”. Wie die meisten seiner Vereinskollegen interessiere ihn vor allem die Technik dieser teilweise über 80 Jahre alten Maschinen. Darüber hinaus sei es ein Anliegen des Vereins, „altes landwirtschaftliches Handwerk am Leben zu erhalten.”