Kreis Heinsberg: Tierheim: Eine Chance für Mucki?

Kreis Heinsberg : Tierheim: Eine Chance für Mucki?

Das Tierheim in Heinsberg-Kirchhoven hat seit Monaten versucht, die beiden Katzen Mucki und Fritzi, Mutter und Tochter, zusammen zu vermitteln.

Beide hatten ihr liebevolles Zuhause verloren. Und die Umsiedlung in das Tierheim fiel beiden Katzensenioren sehr schwer. „Der Wunsch, beide in ein gemeinsames Zuhause zu vermitteln, ging leider nicht in Erfüllung”, berichtete der Tierschutzverein für den Kreis Heinsberg.

Nun musste Mucki, die zwölfjährige Katzendame, erneut einen Schicksalsschlag erleiden: Fritzi, die Tochter, starb nach schwerer Krankheit. Dies hat Mucki vollkommen aus der Bahn geworfen. Mucki zieht sich zurück, ist scheu und verstört.

Der Tierschutzverein fragt: „Wer ist bereit, Muckis Schicksal eine positive Wende zu geben?” Ein liebevolles, ruhiges Zuhause, vorzugsweise zusammen mit einer anderen älteren und ruhigen Katze, wäre Muckis Traum. Mucki sollte nach einer Eingewöhnungszeit ihre Lebensfreude wieder finden. Die Katzendame freut sich über Streifzüge durch die Natur; eine verkehrsarme Gegend vorausgesetzt.

Kontakt: Tierschutzverein für den Kreis Heinsberg, Kirchhoven, Stapper Straße 85, 02452/7773, Öffnungszeiten: montags, dienstags, donnerstags und freitags von 16 bis 18 Uhr, samstags von 14 bis 16 Uhr, sonntags von 10 bis 12 Uhr; mittwochs und feiertags geschlossen. Das Spendenkonto des Tierschutzvereins hat die Nummer 3301356012 bei der Raiffeisenbank Heinsberg (Bankleitzahl 37069412).