Erkelenz-Gerderhahn: Thomas Eickels löst Karin Mainka ab

Erkelenz-Gerderhahn : Thomas Eickels löst Karin Mainka ab

Die Durchsicht der vorbereiteten Unterlagen zur Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes Erkelenz mit Vorstandsneuwahlen machte stutzig.

Es sollten in der Mehrzweckhalle in Gerderhahn wieder drei Stellvertreter des Vorsitzenden gewählt werden, es gab aber vier Kandidaten auf drei Zetteln.

Der mit knapp 81 Prozent der anwesenden Mitglieder wieder gewählte Vorsitzende Dr.Gerd Hachen klärte auf: Zu den bisherigen Vertretern Rainer Merkens, Franz-Josef Michels und Karin Mainka hatte sich erst vor wenigen Tagen telefonisch der 44-jährige Thomas Eickels aus Hetzerath bei ihm als Bewerber gemeldet.

Dem Kreisgeschäftsführer gegenüber hatte Eickels zusätzlich erklärt, nur gegen Karin Mainka zu kandidieren. Hachen zeigte sich enttäuscht, weil er im Vorfeld keine Signale von dem Bewerber erhalten hatte.

Während Merkens und Michels große Zustimmung erhielten, unterlag Karin Mainka mit 35,78 gegen Eickels mit 55,05 Prozent. Offiziell sollte eine bessere Verteilung der Vorstandsmitglieder über die Stadtbereiche erzielt werden, hieß es zur Begründung.

Die übrigen Wahlen zum geschäftsführenden Vorstand liefen ohne Überraschungen ab. Kerstin Schaaf als Geschäftsführerin und Willi Rütten als Schatzmeister wurden wiedergewählt. Martin Dyk als Vertreter der Jungen Union bekam ebenfalls deutliche Zustimmung.