Geilenkirchen: Tennis vom Feinsten beim „Drumbo-Cup”

Geilenkirchen : Tennis vom Feinsten beim „Drumbo-Cup”

Das im Rahmen des „Drumbo-Cups” gestartete Offene Nachwuchsturnier mit Ranglistenwertung für Damen und Herren verspricht noch bis Sonntag „Tennis vom Feinsten”.

Selbst am Tag vor Turnierbeginn liefen beim TC Rot-Weiß Geilenkirchen die Telefone heiß - viele Spieler wollten noch melden. Doch die Veranstalter mussten absagen, das Feld war mit 32 Spielern „voll”. Dennoch traten Donnerstag nur 30 Spieler an, weil zwei Gemeldete kurzfristig krankheitsbedingt absagten. Auch 16 junge Damen nahmen das Racket in die Hand.

Die Teilnahme vieler Tennisspieler aus der Umgebung macht das Turnier auch für die Aachener Region interessant. Mit von der Partie sind die für Grün-Weiß Aachen antretenden Michael Hafke und Christian Brodersen. Philip Wagner und Robert Peters (beide BG Merkstein), die Brüder Matthias und Michael Müssigbrodt (TC Wegberg), Ralph Beilebens (TC Baesweiler) und Mark-André Wowra (VfR Übach-Palenberg) komplettieren das Feld aus der Region.

Bei den jungen Tennisspielerinnen dürfte den beiden Grün-Weiß-Aachen Mädels Jane Kutzop und Stefanie Reinartz sowie Deborah Füting (BG Merkstein) und Judith Houben (VfR Übach-Palenberg) Beachtung geschenkt werden. Das letzte Turnier des „Drumbo-Cups” mit Tennis-Cracks im Alter bis 21 Jahren geht Sonntag in die Finalrunde.

Donnerstag verabschiedeten sich die Spieler der Altersklasse III vom Turnier. Dem Publikum wurden interessante Endspiele geboten.

Die Ergebnisse bei den Jungen (Hauptrunde): Patrick Pohlmann (Pulheimer SC) - Raphael Kuhn (TC Wegberg) 6:1; 4:6; 6:4. Dritter wurde Alessio Granata (GW Bergheim).

Mädchen (Hauptrunde): Nadia Sceusi (Odenkirchener TC) - Antonia Pauli (TC RW Remscheid 3:6; 6:3; 6:4. Dritte wurde Jody Kroon (VfR Übach-Palenberg).