Kreis Heinsberg: Technisches Hilfswerk bietet wieder Basisausbildung an

Kreis Heinsberg : Technisches Hilfswerk bietet wieder Basisausbildung an

Die nächste Grundausbildung „Basisausbildung I” des Technischen Hilfswerks (THW) beginnt am Samstag, 18.September. Wer sich für die ehrenamtliche Tätigkeit im Katastrophenschutz interessiert, ist eingeladen, sich am Samstag, 11.September, ab 10 Uhr beim THW in Hückelhoven-Ratheim umfassend zu informieren.

Die Grundausbildung ist der Eingangslehrgang für die ehrenamtliche Tätigkeit im Technischen Hilfswerk. Interessierte Männer und Frauen ab 18 Jahren können sich zu diesem Termin für den Lehrgang anmelden.

Die Basisausbildung I ist der Grundstein eines umfassenden Schulungsprogramms innerhalb des THW. Die Ausbildung dauert etwa neun Monate und findet in der Regel an jedem zweiten Samstag statt. Junge Männer können sich nach wie vor für die ehrenamtliche Arbeit beim THW vom Wehrdienst befreien lassen. Während der Basisausbildung werden die angehenden Katastrophenschützer mit den Grundlagen des Rettungswesens innerhalb des THW vertraut gemacht. So stehen neben Holz-, Gesteins-, und Metallbearbeitung auch das Arbeiten im und am Wasser und das Arbeiten in Höhen und Tiefen auf dem Lehrplan. Wie in den letzten Jahren findet die Basisausbildung in Zusammenarbeit der THW-Ortsverbände Hückelhoven, Erkelenz und Übach-Palenberg statt.

Das THW leistet Hilfe auf verschiedenen Gebieten des Katastrophenschutzes. Das Abstützen von einsturzgefährdeten Gebäuden nach Bränden oder Explosionen oder das Unterstützten der Feuerwehr bei Großbränden gehören zu häufigsten Einsatzgründen.

Mehr von Aachener Zeitung