Kreis Heinsberg: Team vom Hegering Geilenkirchen ist Kreismeister im jagdlichen Schießen

Kreis Heinsberg : Team vom Hegering Geilenkirchen ist Kreismeister im jagdlichen Schießen

Die Kreisjägerschaft Heinsberg richtete auch in diesem Jahr wieder die traditionellen Meisterschaften im jagdlichen Schießen aus. Dazu war sie zu Gast auf dem Schießstand in Stolberg-Hamerwald. Dort fanden sich die Schützen aus den Hegeringen ­Geilenkirchen, Übach-Palenberg, Wegberg, Erkelenz, Heinsberg und Gangelt- Selfkant ein. Flinten- und Büchsenschießen standen auf dem Programm.

Nach einem eifrigen Wettkampf, der nur durch eine Mittagspause mit einem deftigen Eintopf unterbrochen wurde, konnten nach Abschluss des Schießens die Meister ermittelt werden.

Der Hegering Geilenkirchen wurde mit einer Gesamtpunktzahl von 876 Ringen Kreismeister in der Mannschaftswertung. Die Hegeringe Erkelenz I und Wegberg belegten die Plätze zwei und drei. Bester Einzelschütze und somit Kreismeister wurde Richard Krummen vom Hegering Erkelenz II mit einer Gesamtpunktzahl von 227, gefolgt auf den Plätzen zwei und drei von Rainer Voormanns, Hegering Wegberg, mit 208, gleichauf mit Claus Jensen vom Hegering Heinsberg mit ebenfalls 208 Punkten. Es folgte Walter Frohn vom Hegering Heinsberg (204).

Beste Einzelschützin und somit Kreismeisterin wurde Stefanie Voormanns vom Hegering Wegberg mit 198 Ringen. Platz zwei, als beste Schützin, belegte Petra Jung mit 189 Punkte vom Hegering Übach-Palenberg.

Alle Gewinner erhielten Urkunden und Präsente, wobei die besten Hegeringe noch mit Pokalen bedacht wurden.

Heinz Caspers vom Hegering Erkelenz II, der mit 80 Jahren an dieser Meisterschaft teilnahm, gab ein Beispiel dafür, dass auch noch im rüstigen Alter durchaus Erfolge verbucht werden können. Er belegte mit 198 Punkten einen hervorragenden achten Platz.