Kreis Heinsberg: Tanzveranstaltung erfreut die Senioren

Kreis Heinsberg : Tanzveranstaltung erfreut die Senioren

„Ich tanze sehr gerne, auch wenn das früher besser ging.“ Sofie Budinlk, Bewohnerin von St. Josef Höngen, freute sich, dass sie an der Tanzveranstaltung für Bewohner über 70 Jahre im Festsaal von ViaNobis in Gangelt teilnehmen konnte. Eingeladen waren Bewohner der Einrichtungen, die dem Pflegenetz der „Starken Partner“ im Kreis Heinsberg angehören, sowie anderer Träger.

Genau wie Sofie Budinlk konnten die Senioren es kaum erwarten, dass sie zur Livemusik des Heinsberger Duo De Mika’s tanzen durften. Schnell formierten sich Paare. Mal steuerte Mann auf Frau zu und mal umgekehrt. „Das ist mal was anderes. Hier lernt man andere Bewohner kennen“, so Sofie Budinlk

Dass sie mit 90 Jahren noch so fit ist, führt sie auf eine gesunde Lebensweise zurück. „Man muss vernünftig leben und viel Obst und Gemüse sowie nicht zu viel Fett essen“, verriet sie ihr Geheimrezept des Älterwerdens. Natürlich gab es für sie auch Ausnahmen wie bei der Tanzveranstaltung, wo zur Stärkung Kaffee, Streuselkuchen, Marmorkuchen und Biskuitrolle sowie Früchte mit Schokolade überzogen bereit standen.

Während die Seniorinnen und Senioren gemütlich beieinander saßen, wurden sie von Josef Aretz, Leiter des Katharina-Kasper-Heims, begrüßt. „Der Tanztee findet nun schon zum dritten Mal statt, weil es sich gezeigt hat, dass alle hier viel Spaß haben“, erklärte er. Namentlich wurden alle Einrichtungen von ihm begrüßt. Zum Duo De Mika’s sagte er: „Ich freue mich, dass Sie da sind und so schöne Musik machen. Der Tanz ist eröffnet.“

Bei Schlagern wie „Ein Stern, der deinen Namen trägt“ und „Die Hände zum Himmel“ wurde getanzt, mitgesummt oder auch geschunkelt. Und jedes Mal, wenn ein Lied zu Ende war, wurde begeistert geklatscht für den Gesang und das begleitende Spiel auf dem Keyboard und der E-Gitarre.