„Tag der Zahngesundheit” ist am 23. September

„Tag der Zahngesundheit” ist am 23. September

Kreis Heinsberg. Alle Jahre wieder gibt es den „Tag der Zahngesundheit”. Er gehört zu den ausgerufenen Tagen, der in den letzten Jahren bundesweit viel bewegt hat. Und auch in diesem Jahr soll es wieder ein kleines Highlight im Kreis Heinsberg geben.

Denn gesunde saubere Zähne sind noch lange keine Selbstverständlichkeit. Während sich die Zahngesundheit bei Kindern und jugendlichen verbessert hat, sieht es bei Erwachsenen trotz aller Anstrengungen nicht so gut aus. So putzt etwa jeder Vierte seine Zähne nicht richtig oder vergisst das Zähneputzen überhaupt.

Es wurde festgestellt, dass die Deutschen nur 1,5 Zahnbürsten pro Jahr kaufen. Bedacht werden sollte, dass eine Zahnbürste alle zwei Monate gewechselt werden sollte. Dementsprechend alarmierend sind die Ausgaben für das Bohren und Füllen von kariösen Zähnen sowie für Zahnersatz.

Irrtümlich glauben viele Menschen, dass zum Altern automatisch auch der Zahnersatz gehört. je früher jedoch die Kariesprophylaxe in der Kindheit einsetzt, desto größer sind die Chancen auf lebenslang gesunde Zähne.

Aus dieser Erkenntnis heraus wurde 1993 der Arbeitskreis Zahngesundheit gegründet, dem die ortsansässigen Krankenkassen, Zahnärzte und der Kreis Heinsberg angehören. Als besondere Aktion lassen sich die Mitarbeiter des Arbeitskreises jedes Jahr zum Tag der Zahngesundheit etwas einfallen.

In diesem Jahr wurde das Motto: „Karies - Nein Danke - Wir sind fleißige Zähneputzer - Wir essen gerne Obst und Gemüse - Wir gehen zweimal im Jahr zum Zahnarzt - Karies? Nein Danke!” gewählt.

Sponsoren unterstützen den Arbeitskreis

Um diesen Tag besonders zu gestalten, wurden im Arbeitskreis Sponsoren angesprochen, die die Aktion unterstützen: die Kreissparkasse, die Krankenkassen und beispielsweise auch die Bäckerei Stassen in Selfkant-Süsterseel.

Insbesondere die Einbindung der Bäcker erfolgte, weil seit Jahren beobachtet wird, dass von den Bäckereien kleine Backwaren zusammen mit einem Lutscher verschenkt werden. „Muss das sein?” So fragte der Arbeitskreis. Denn Lutscher sind süß, klebrig und verursachen vor allem eines: Karies.

Ein gut gemeintes Geschenk wird letztendlich dazu führen, dass das Kind trotz regelmäßiger Zahnpflege Karies und irgendwann auch Zahnschmerzen haben wird.

Die Mitarbeiter des Arbeitskreises, Dr. Gisela Wirz, Dr. Linda Weidenhaupt, Jana Schwarzbach, Stella Nießen und Gertrude Spehl, konnten für eine Mitmach-Theater-Aufführung am „Tag der Zahngesundheit” die Künstlerin Doris Molaris gewinnen.

Die Darstellerin spricht auf spielerische Weise mit den Kindern im Alter von drei bis sieben Jahren über die Themen Zähne, Ernährung, Kariesprophylaxe, Putztechnik, Fluoridanwendung, Mundmotorik, Sprache und Körperbewusstsein.

Des Weiteren wird für jedes Kind eine Überraschung bereit gehalten. Zur lieben Gewohnheit am Tag der Zahngesundheit ist bereits der Zahnbürstentausch geworden; er wird auch in diesem Jahr nicht fehlen.

Der Ablauf des Tages der Zahngesundheit am Montag, 23. September, im Gymnastikraum des Kreisgesundheitsamtes in Heinsberg, Valkenburger Straße 45:

10 Uhr: Die Schüler des zweiten Schuljahres der Grundschule Heinsberg-Porselen und der Grundschule Heinsberg-Kempen besuchen die Aufführung des Mitmach-Theaters mit Doris Molaris.

14 Uhr: Die Kinder, Erzieherinnen und Eltern von Kindergärten aus Hückelhoven, Übach-Boscheln und Rurich werden zum Mitmach-Theater erwartet.