Gangelt-Birgden: SVG dankt treuen Mitgliedern

Gangelt-Birgden : SVG dankt treuen Mitgliedern

Vorsitzender Peter Rademacher von der SVG Birgden-Langbroich-Schierwaldenrath begrüßte zur Mitgliederversammlung im Restaurant Gleis 3 am Bahnhof Schierwaldenrath 62 Vereinsmitglieder. Das war für einen Mittwochabend schon beachtlich.

Man konnte beinahe noch das Durchatmen nach dem glücklichen Saisonfinale, das den Klassenerhalt in der Kreisliga A am letzten Spieltag endgültig gesichert hatte, spüren. So ging an diesem Abend so mancher Dank an Frank Strothkämper.

Der Trainer hatte bereits weit im Vorfeld seinen Rücktritt angekündigt, bleibt aber dem Verein weiterhin verbunden. Die SVG verabschiedete sich ebenfalls vom Trainer der zweiten Mannschaft, John Hoogeven, und dankte für seinen Einsatz. Die Mannschaft würdigte am Ende der Versammlung das Wirken der Trainer.

Als Team und mit großer Kameradschaft wurde das Ziel gemeinsam erreicht. Als neuer Trainer wird Thorsten Altmann die SVG in der kommenden Saison übernehmen. Die SVG stellt zwei Mannschaften im Spielbetrieb, die Zweite spielte in der C-Liga und soll in der kommenden Saison zu neuen Taten aufbrechen.

Der Stolz der SVG ist die Jugend. Diese blickt auf eine gute sportliche Bilanz. Sie ging mit zehn Mannschaften in den Spielbetrieb. Im Jugendbereich sind Fusionen mit Nachbarvereinen unumgänglich. Die A- und B-Junioren spielten in einer Spielgemeinschaft mit RW Waldenrath-Straeten sowie SV Breberen, die D-Junioren mit RW Waldenrath-Straeten. Die A-Junioren spielten erfolgreich in der Kreissonderliga und belegten Rang vier.

Der Jugendvorstand blickt mit Stolz zum Nachwuchs, denn dieser präsentiere auf dem Feld ein faires Verhalten. Das sei ein Verdienst des Trainer- und Betreuerstabes im Jugendbereich, so der Vorstand. Derzeit sind zehn junge Trainer und ebenfalls ausgebildete „Juniorcoaches“ im Einsatz und führen die Jugend ans Vereinsleben heran. Für die kommende Spielzeit sei die Jugendabteilung bestens aufgestellt, hieß es.

Rademacher wiedergewählt

Unter dem Punkt Neuwahlen auf der Tagesordnung gab es fast keine Veränderungen. Vorsitzender bleibt Peter Rademacher, Vertreter ist Sven Pasch. Stellvertretender Geschäftsführer und Schriftwart ist Steffen Lambertz, erster Kassierer ist Bernd Ohlenforst, mit ins Kassenteam ist Hans-Leo-Douven gekommen. Als Beisitzer komplettieren Gabi Douven, Marcus Bönnen, Björn Wilms, Christoph Görtz, Torsten Kreiten, Steffen Baumann und Theo Mengeler den Vorstand. Als Platzwarte sind Siegfried Dohmen, Bernhard Beckers und Antonio Rodriques im Einsatz, Kassenprüfer sind Michael Clemens und Axel Dohmen.

Bei den Ehrungen stand die Jugend im Mittelpunkt. Fast die gesamte C-Jugend ist bereits seit zehn Jahren im Verein wurde dafür mit der bronzenen Vereinsnadel ausgezeichnet. Dies sind: Simon Heutz, Jan-Philipp Hermanns, Simon Backhaus, Felix Schütz, Lennard Peters, Thorben Killen, Levin Bougie, Julius Bomanns, Philipp Schütz, Arne Mertens, Florian Schmitz, Sebastian Beumers. Ebenfalls zehn Jahre im Verein ist Dirk Coenen, und auch Silke Grotthaus wurde ausgezeichnet.

Die silberne Verdienstnadel für 25 Jahre treue Mitgliedschaft erhielten Lars Pipers, Sven Pasch, Axel Dohmen, René Scheuvens. Die goldene Vereinsnadel für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde an Roman Mertens, Michael Bender, Bernhard Beckers, Michael Grotthaus und Siegfried Dohmen verliehen. Eine Urkunde erhielt Willi Schneck für mehr als 50 Jahre Mitgliedschaft. Im Mittelpunkt des Ehrungsblocks stand Karl-Heinz Schröder, der seit 60 Jahren ein Vereinsmensch ist.

Mehr von Aachener Zeitung