Kreis Heinsberg: Stetiges Preisniveau in angemessener Höhe

Kreis Heinsberg : Stetiges Preisniveau in angemessener Höhe

Die Kreisbauernschaft Heinsberg setzt ihre seit einigen Jahren betriebene Kampagne „Lebensmittel sind mehr wert” mit einer neuen Plakataktion fort.

Wie der Vorsitzende der Kreisbauernschaft Bernhard Conzen dazu in Heinsberg betonte, werbe man mit den Plakaten „Fleischgenuss zum fairen Preis” und „Unsere Milch ist ihren Preis wert” für faire Preise bei Fleisch und Milch.

„Für einen Teil der Berufskollegen haben sich im vergangenen Jahr durchaus zufriedenstellende Preisentwicklungen ergeben, andere wiederum müssen ein in dieser Form noch nie dagewesenes Tal durchschreiten”, sagte Conzen.

So stünden der Freude über drastisch gestiegene Getreidepreise Kostenexplosionen für die Veredelungsbetriebe gegenüber. Aber auch da, wo sich die Auszahlungspreise deutlich besser als von allen Experten vorausgesagt entwickelt hätten - der Vorsitzender nennt dabei ausdrücklich den Milchsektor - gelte wie bei allen Produktionsbereichen: Alle bedrückten die seit Monaten davonlaufenden Kosten etwa für Düngemittel und Treibstoffe.

Für die Zukunft ist man nach Auffassung von Conzen darauf angewiesen, nicht nur die Kostensteigerungen aufzufangen, sondern über Preise auf einem langfristig deutlich höheren Niveau als in den letzten Jahren dann auch die erforderliche Eigenkapitalentwicklung in den Betrieben zu erreichen. Dabei könne man für den Veredelungssektor nur hoffen, dass ein sich möglichst zügig nach oben bewegendes Preisniveau bei Schweinen dann auch endlich den Ferkelmarkt mit sich ziehe.

„Was wir jetzt dauerhaft brauchen, ist ein stetiges Preisniveau in angemessener Höhe, das zugleich den Absatz unserer Produkte an den Verbraucher sicherstellt”, betonte der Kreisvorsitzende. Letztlich entscheide sich alles auf den Märkten und an der Ladentheke.

Deswegen sei der Verbraucher, an den sich die neue Plakataktion richte, Partner der Landwirtschaft. Die Plakate „Unsere Milch ist ihren Preis wert” und „Fleischgenuss zum fairen Preis” seien ab sofort bei den Kreisgeschäftsstellen erhältlich. Bernhard Conzen bittet die Ortsvorsitzenden, dafür zu werben, dass sich möglichst viele an dieser Kampagne beteiligen.

„Wir alle müssen - und dies bleibt eine Daueraufgabe - dafür eintreten, dass die positive Grundstimmung der Verbraucher gegenüber uns Bauern erhalten bleibt”, so der Appell des Kreisvorsitzenden.