Heinsberg: Stehen ehemalige Gagfah-Häuser unter schlechtem Stern?

Heinsberg : Stehen ehemalige Gagfah-Häuser unter schlechtem Stern?

Stehen die ehemaligen Gagfah-Gebäude in der Erlenbacher- und Obernburgerstraße etwa unter einem schlechten Stern? Es lässt sich beinahe vermuten.

Denn das „grüne Licht” in Form einer Baugenehmigung, die nach Aussage des Investors Aixcellent-Immobilien angeblich durch die Stadt Heinsberg für die Sanierung des ersten Bauabschnitts gegeben wurde, war offenbar nur ein Irrlicht, wie sich jetzt herausstellte.

„Der geplante Baubeginn ist noch im Dezember. Mit der Fertigstellung dieses ersten Bauabschnitts rechnen wir bis zum Sommer nächsten Jahres”, hatte Projektleiter Arnold Bauens von der ITS Concept Immobilien GmbH zum Wochenbeginn freudig gegenüber unserer Zeitung verlauten lassen. Rund 60 barrierefreie Seniorenwohnungen sollten damit nach langen Verhandlungen endlich in Angriff genommen werden.

Was nun jedoch folgte, gleicht einem Possenspiel. Nach der Veröffentlichung der frohen Kunde rieb sich Bürgermeister Wolfgang Dieder verwundert die Augen. „Von einer Baugenehmigung kann derzeit nicht die Rede sein, weil zum einen die Unterlagen für einen konstruktiven Brandschutz fehlen und zum anderen der für die angebliche Standsicherheit der Gebäude entscheidende statische Nachweis für tragende Bauteile nicht vorliegt und daher auch nicht geprüft werden konnte.” Seine Skepsis an dem Sanierungsvorhaben, sei somit „nicht beseitigt worden”.

Im Reich der Märchen und Sagen

Arnold Bauens versteht nach eigenem Bekunden die Welt nicht mehr. Hatte doch, so behauptet er, ein Mitarbeiter des Bauamts gegenüber dem Architekten Oscar Müller eindeutig gesagt: „Die Baugenehmigung erhalten sie noch in diesem Monat.” Und nicht nur das - selbiger Mitarbeiter habe sich sogar bereit erklärt, dies bei der Bank des Investors telefonisch zu bestätigen. Bürgermeister Dieder verweist derlei Aussagen quasi ins Reich der Märchen und Sagen.

Offensichtlich existiert zwischen Investor und Stadtverwaltung ein veritables Kommunikationsproblem.