Start des Modellprojektes FSJ in Borschemich

Start des Modellprojektes FSJ in Borschemich

Kreis Heinsberg. Die Arbeitsgemeinschaft „Freiwillige Soziale Dienste” (FSD) startet am 1. Februar mit 14 Freiwilligen erstmals das Modellprojekt „Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) für ein halbes Jahr”.

Dies wurde nach der Verabschiedung einer Gesetzesnovelle vom 1. August des vergangenen Jahres möglich, nach der auch anerkannte Kriegsdienstverweigerer ein FSJ absolvieren können.

Nach Mitteilung der Arbeitsgemeinschaft werden die jungen Menschen wie auch im „klassischen” FSJ professionell begleitet. Es fänden drei Kurswochen sowie Besuche in den Einsatzorten statt.

Die Einsatzstellen seien der Kinder- und Jugendbereich und die Betreuung von behinderten und alten Menschen. Die Jugendlichen im Alter von 17 bis 21 Jahren kommen aus Aachen, Simmerath, Heimbach, Mönchengladbach, Krefeld und Jülich.

Der Einsatz der Jugendlichen beginnt am 1. Februar mit einer Kurswoche im St.-Josefs-Haus in Borschemich. Dort wird die Arbeitsgemeinschaft FSD die Freiwilligen am Sonntag, 2. Februar, zusammen mit einem Vertreter der Einsatzstellen in einer Feierstunde von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr begrüßen.

Informationen: 0241/452 215