Kreis Heinsberg: Starke-Kids-Förderpreis will Kinder- und Jugendgesundheit fördern

Kreis Heinsberg : Starke-Kids-Förderpreis will Kinder- und Jugendgesundheit fördern

Mit der Ausschreibung des Starke-Kids-Förderpreises will die AOK Rheinland/Hamburg stärker auf das Thema Kinder- und Jugendgesundheit in der Öffentlichkeit aufmerksam machen.

Ausgezeichnet werden sollen Projekte in allen Regionen des Rheinlandes aus den Bereichen gesunde Ernährung, Bewegung, Stressbewältigung und Suchtmittelvermeidung oder ein Mix dieser Bereiche.

Bewerben können sich Bildungseinrichtungen wie Kindergärten und Schulen, Freizeiteinrichtungen, Vereine und Institutionen sowie Ärzte und Krankenhäuser, die Projekte in der Kinder- und Jugendgesundheit durchführen.

Im Kreis Heinsberg werden drei Projekte ausgezeichnet und mit Förderpreisen in Höhe von 3000, 2000 und 1000 Euro belohnt. Anmeldeschluss ist am 9.Mai. Informationen gibt es in jeder Geschäftsstelle der AOK, im Internet unter http://www.aok.de/rh oder telefonisch bei AOK-Fachserviceleiterin Vera Cleef unter 02452/181230.

Als Gesundheitskasse fördert die AOK mit vielen Projekten die Stärkung der Kinder- und Jugendgesundheit. Mit frühzeitiger Prävention wird beabsichtigt, dass aus Kindern mit einer positiven Einstellung zur Gesundheit auch Erwachsene mit einem gesundheitsförderlichen Lebensstil werden.

Mittlerweile bietet die AOK Rheinland/Hamburg flächendeckend Präventionsangebote für Kinder und Jugendliche zwischen drei und 18 Jahren an und erreicht damit jährlich rund 150000 Kinder und Jugendliche sowie ebenso viele Erwachsene - Eltern, Erzieherinnen und Lehrer.

Um das Thema Kinder- und Jugendgesundheit zu begleiten, wird sich TV-Moderatorin Birgit Schrowange 2008 für den Starke-Kids-Förderpreis als Botschafterin für die Gesundheit der Kinder und Jugendlichen engagieren.