Wegberg-Wildenrath: Stahlskulptur symbolisiert das Gleisnetz

Wegberg-Wildenrath : Stahlskulptur symbolisiert das Gleisnetz

Zum Auftakt eines Reigens von Aktionen und Veranstaltungen zum zehnjährigen Bestehen des Siemens-Bahnprüfcenters in Wegberg-Wildenrath ist am Freitagmittag am Kreisverkehr auf der Bundesstraße 221 eine Stahlskulptur enthüllt worden. Sie symbolisiert das Gleisnetz des Zentrums und dient zugleich als Wegweiser.

„In den vergangenen zehn Jahren hat Siemens mehr als 100Millionen Euro in das Prüfcenter investiert. Damit sichern wir unsere Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit als einer der international führenden Anbieter der Bahnindustrie”, erklärte Dr.-Ing. Carsten-Sünnke Berendsen, der Leiter des Prüfcenters, bei einem Neujahrsempfang im List-Zentrum.

Weitere Investitionen sind nicht ausgeschlossen, denn nach den Worten von Berendsen will Siemens das Zentrum stärker auf Europa ausrichten und insbesondere als Bestandteil des europäischen Zulassungsprozesses für Zugsicherungseinrichtungen etablieren.

Die Rolle des Siemens-Prüfcenters als wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Stadt Wegberg und den Kreis Heinsberg betonte die Wegberger Bürgermeisterin Hedwig Klein.

Ein Höhepunkt im Jahreskalender wird ein Tag der offenen Tür sein, der am 19.August stattfinden soll.