Stadtmarketing: Ratheim macht mit

Stadtmarketing: Ratheim macht mit

Ratheim (an-o/ak) - Im Vorstand des Gewerbevereins Ratheim hat sich nichts verändert. Vorsitzender Wolfgang Rath wurde bei der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Jägerhof einstimmig wiedergewählt.

Ebenfalls einstimmig benannt wurden Hans Holz als zweiter Geschäftsführer und Helmut Rixgens als erster Kassierer. Paul Neubeck wurde als Beisitzer und Christoph Rath, Renate Brendt als Kassenprüfer eingesetzt.

In Zukunft wird es in Ratheim am zweiten Adventswochenende keinen Adventsbasar mehr geben. "Im ersten Jahr waren wir mit unserem Basar sehr erfolgreich und auch stolz darauf, doch in den folgenden Jahren ließ der Erfolg immer mehr nach", so Rath. Auch die Beauftragung eines Veranstaltungsunternehmens brachte nicht den gewünschten Erfolg. "Wir haben damals gesagt, wenn die Zahl der Aussteller unter 20 fällt, können wir den Basar nicht mehr unterstützen", sagte Rath.

Jubiläumsveranstaltung im Oktober

Der Basar habe kein Image mehr wegen von großen Lücken, die Zahl der Aussteller sank aufgrund der Aufgabe vieler Ratheimer Geschäfte und des mangelnden Interesses an den angebotenen Artikeln. "Wir müssen jetzt mutig sein und neue Wege gehen", erklärte Rath.

Geplant sei dafür am 19. Oktober aber eine Jubiläumsveranstaltung. "Angedacht ist etwas in der Art eines Tages der offenen Tür, eine Art Gewerbefest mit Musik und Zelt sowie Gastronomie." Genauere Planungen müssten aber erst noch gemacht werden. Auch weitere Aktivitäten, in denen Bürger und Kunden auf die Ratheimer Gewerbetreibenden aufmerksam gemacht werden sollen, seien geplant. Es solle erreicht werden, dass die Ratheimer Geschäfte in Zukunft wieder besser frequentiert werden.

Praktische Umsetzung

Auch die praktische Umsetzung der Stadtmarketing GmbH war ein Thema der Versammlung. Bei der letzten Vorstandssitzung besprachen der Gewerbeverein, der zur Zeit 51 Mitglieder zählt, gemeinsam mit Vertretern der Stadt einen Beitritt. "Seitens des Vorstandes wurde der einstimmige Beschluss gefasst, der Stadtmarketing GmbH beizutreten", kündigte Rath an.

Man wolle mit dem Beitritt ein "Ohr an der Stadt haben", der Beitritt erfolge mit der kleinstmöglichen Summe.

Neue Verkaufsfläche zu Lasten des Einzelhandels

"Wir sind sicher, dass der Beitritt zukünftig für die Ratheimer Gewerbetreibenden positive Auswirkungen haben wird, sofern wir uns mit unseren Sorgen und Anregungen aktiv in die Stadtmarketing GmbH einbringen können", sagte Paul Esser, Geschäftsführer des Gewerbevereins.

Weiter müsse man als Gewerbetreibender in diesen schlechten Zeiten versuchen, die Kunden mit großer Auswahl, guten Preisen und Freundlichkeit zu halten. Vor allem sei dies auch wichtig, wenn in Hückelhoven bald 14.000 Quadratmeter neue Verkaufsfläche vorhanden sein werden. Auch dies gehe zu Lasten der Einzelbetriebe, so Rath.