Waldfeucht-Haaren: St.-Johannes-Schützenbruderschaft ehrt verdiente Mitglieder

Waldfeucht-Haaren : St.-Johannes-Schützenbruderschaft ehrt verdiente Mitglieder

Den festlichen Rahmen des Frühschoppens nutzten die Haarener St.-Johannes-Schützen, um das besondere Engagement verdienter Schützen und Spielleute zu würdigen.

Mit dem silbernen Verdienstkreuz (SVK) wurden Hans Lutgen, der der Bruderschaft bereits seit 1986 angehört und sie gemeinsam mit seiner Frau Lydia 2015 als Schützenkönigspaar repräsentierte und die Spielleute Kathrin Schröders, Sabrina von Krüchten, Martin Houtbeckers, Lukas Heffels und Alexander von der Lieck dekoriert.

Vielseitige Musiker

Während Martin Houtbeckers dem Trommler- und Pfeiferkorps bereits 1999 beitrat, folgten Alexander von der Lieck, Kathrin Schröders, Lukas Heffels und Sabrina von Krüchten alle im Jahr 2000. Während Martin Houtbeckers das Korps auf der Piccoloflöte verstärkt, unterstützt Kathrin Schröders die Konzertflötisten des Korps, Sabrina von Krüchten machte sich sowohl mit der Piccolo- wie der Konzertflöte vertraut. Lukas Heffels und Alexander von der Lieck starteten mit dem Spiel der Lyra, seit drei Jahren spielt er die Pauke. Neben unterschiedlichen Aufgaben, die die Spielleute im Vorstand Korps wahrgenommen haben beziehungsweise wahrnehmen, repräsentierte Alexander von der Lieck die Bruderschaft 2009 und Martin Houtbeckers 2010 als Vogelprinz.

Mit dem Hohen Bruderschaftsorden (HBO) zeichnete die Bruderschaft Anton von der Stück, Peter Krey und Markus Nießen aus. Toni von der Stück trat bereits 1977 der Schützenbruderschaft Rurkempen bei, in der er bereits als Fahnenschwenker aktiv war. Seinem Wohnsitzwechsel folgte 2000 auch der Bruderschaftswechsel zu den Haarener St.-Johannes-Schützen, wo er ebenfalls als Fahnenschwenker sowie im Bereich der Jungschützenabteilung und als Wortgottesdienstleiter aktiv war.

Peter Krey trat dem Trommler- und Pfeiferkorps bereits 1981 bei und verstärkte das Korps zunächst als Flötist und wechselte später zu den Rhythmusinstrumenten. Seit 1990 gehört Markus Nießen als aktiver (Piccolo)Flötist zu den Spielleuten.

Seit fast 20 Jahren ist er zudem Vorstand, zunächst als Beisitzer und Schriftführer, seit 2002 als Kassierer, des Korps.

(WiSch)