Kreis Heinsberg: SSV Tüschenbroich sammelt fleißig Halbzeittitel

Kreis Heinsberg : SSV Tüschenbroich sammelt fleißig Halbzeittitel

Der SSV Tüschenbroich sicherte sich nach dem Halbzeittitel im Luftgewehr-Aufgelegtschießen auch die im Luftgewehr-Freihandschießen und mit der Luftpistole.

Auch in den Einzelwertungen liegen die SSV-Schützen gut im Rennen. Tüschenbroichs letzter Gegner in der Hinrunde war in der Luftgewehr-Gruppe I der SSV Kückhoven. Alle drei Wertungsschützen übertrafen dabei die 380er-Marke, am besten René Künkels mit 385. Das brachte ihnen ein Gesamtergebnis von 1150 Ringen ein. Für das unterlegene Team mit Sven Comanns (372) wurden 1103 Ringe gezählt.

Mit einer weiteren Spitzenleistung wartete Heiner Schlebusch (390) im Kampf seiner Kempener gegen Waurichen auf. 1130:1126 hieß es am Ende für die Rur-Anlieger, die sich damit auf Tabellenplatz zwei vorschoben. Die Bestenliste dieser Gruppe wird angeführt von Heiner Schlebusch mit einem Schnitt von 389,67 Ringen vor den Tüschenbenbroichern Sven Giesen (385,33), Robin Künkels (384,0) und Jörg Sakowski (381,0).

Tüschenbroich II besiegte Kückhoven II mit 1135:1079. Herausragender Einzelstarter war dabei Christoph Tielens mit 384 Ringen. Für den Gegner erzielte Jens Dahmen 378 Ringe. Ein im Freihandschießen seltenes Unentschieden gab es im Vergleich von Waurichen II mit SV Büch.

Am Ende hatten beide Teams 1104 Ringe erreicht; jeweils 373 Ringe für ihr Team steuerten Alexandra Meier und Uli Venedey bei. Platz eins der Einzelstarter belegt zurzeit Christoph Tielens mit 381,67 Ringen vor Jens Dahmen (379,33), René Künkels (376,33) und Maurice Daul (Tüschenbroich/371,67).

Vier Kämpfe, vier Siege: So lautet die Bilanz der Tüschenbroicher mit der Luftpistole. Auch SSV Brachelen war für sie kein Hindernis. Mit 1093:1023 fiel der Sieg recht deutlich aus, auch dank der 375 Ringe von Heinz-Josef Born.

Das Duell der Kückhovener mit Bauchem entschieden die SSV-Vertreter mit 1031:1026 Ringen zu ihren Gunsten, auch wenn die Gäste mit Johannes Jaeger den treffsichersten Schützen (364) dieser Partie stellten. Heinz-Josef Born (372,25) und sein Vereinskollege Heinz-Günter Schmitz (364,75) führen das Feld der Spitzenschützen mit der Luftpistole an vor Dieter Lambertz (Rur-Kempen/363,75) und Johannes Jaeger (362,75).

Die Halbzeittabellen: Luft­gewehr Gruppe I: 1. Tüschen­broich (6:0/1152,67); 2. Rur-Kempen (4:2/1133,67); 3. Waurichen (2:4/1131,0); 4. Kückhoven (0:6/1122,0). Gruppe II: 1. Tüschenbroich II (6:0/1132,0); 2. Waurichen II (3:3/1105,67); 3. Büch (3:3/1101,67); 4. Kückhoven II (0:6/1070,67). Luftpistole: 1. Tüschenbroich (8:0/1092,5); 2. Rur-Kempen (6:2/1071,0); 3. Kückhoven (4:4/1032,75); 4. Bauchem (2:6/1028,5) 5. Brachelen (0:8/1016,5).