Kreis Heinsberg: Sportschützen bei Rundenwettkämpfen treffsicher

Kreis Heinsberg : Sportschützen bei Rundenwettkämpfen treffsicher

Bei den Rundenwettkämpfen im Sportschützenkreis erzielte Hermann-Josef Busch für die Heinsberger mit der Sportpistole mit 283 Ringen eine Saisonbestleistung.

Gegen die eigene Zweitvertretung zeugte das Ergebnis von 807:742 Ringen von der Überlegenheit der ersten Garnitur der Kreisstädter. Mit 781 Ringen warteten die Sportschützen Effeld auf, für die Markus Richter 265 Ringe erzielte. Ihr Gegner SSF ­Wegberg II blieb hingegen mit 733 Ringen weiterhin ohne Punktgewinn. Eine starke Leistung lieferte hingegen Wegbergs Erste ab. Ricardo Krug sorgte mit seinen 273 Ringen für ein sehr gutes Mannschaftsergebnis von 794 Ringen beim Erfolg gegen Tüschenbroich (752).

Mit der Luftpistole übertrafen die Sportschützen Rur-Kempen als erstes Team in dieser Saison die 1100er- Marke. Die Sportschützen Bauchem erzielten zwar mit 1057 Ringen ihr bestes Resultat, hatten aber gegen 1103 Ringe der Kempener, für die Dieter Lambertz 378 Ringe beisteuerte, keine Chance. Weiterhin ungeschlagen blieben die Tüschenbroicher. Beim 1012:1077 waren die Brachelener hoffnungslos unterlegen. Bester Schütze beim Sieger war Heinz-Josef Born mit 367 Zählern. Für Kückhoven bedeuten 1048 Ringe die ersten Pluspunkte. Größter Dank gebührte Enrico Friedrich, der mit 369 Ringen die Heinsberger Niederlage einleitete.