Wassenberg: Sport und Religion im Nordic Walking verbunden

Wassenberg : Sport und Religion im Nordic Walking verbunden

Auch was oft nicht möglich erscheint, lässt sich doch miteinander verbinden: selbst Religion und Sport.

Für die in Birgelen, Effeld, Ophoven und in der Wassenberger Unterstadt tätige Gemeindereferentin Brigitta Beiten hat sich dies als das richtige Konzept erwiesen.

Bereits zum zweiten Mal hat sie zahlreichen zufriedenen Teilnehmerinnen einen Kurs im Trendsport Nordic Walking angeboten, zusammen mit Lauftherapeutin Elke Coenen aus Klinkum.

„Ich bin zu der Überzeugung gekommen, dass ich erfolgreich nur Kurse anbieten kann, wo ich auch selbst teilnehmen würde”, erzählt die Gemeindereferentin.

Erfolg hatte sie zunächst mit einem Kurs zum Thema Liturgie und Internet, der sich an Wortgottesdienstleiter wandte. Es folgten die „Schritte mit Gott - Schritte wagen im Vertrauen auf einen guten Weg”, so der Titel der Initiative, bei der sich die Teilnehmer einmal pro Woche an einer Kirche trafen, von dort mit ihren Wanderstöcken zu einer zweiten Kirche „walkten” und schließlich wieder zum Ausgangspunkt zurückkehrten.

„Ich selbst bin eigentlich völlig unsportlich”, lacht Brigitta Beiten. Deshalb hat sie sich mit Elke Coenen zusammengetan und das Programm für die sechs Abende eines Kurses entwickelt.

„Mut fassen, Aufbruch, Unterwegs sein, In der Mitte, Das Ziel vor Augen, Am Ziel sein” lauten die Themen. Jeder Abend begann mit einem Anfangsgebet. Es folgten Dehnübungen, dann ging´s los, zur nächsten Kirche.

Hier bot Birgitta Beiten, die natürlich auch jedes Mal selbst aktiv dabei war, meditative Texte und Passagen aus dem Evangelium, die auch für den Rückweg zum Nachdenken anregten. Nach erneuten Dehnübungen schloss der Abend mit einem gemeinsamen Segensgebet.

In den jeweils zwei Stunden lernten die Teilnehmer die vier von Brigitta Beiten betreuten Kirchen sowie das leer stehende Gotteshaus in Steinkirchen und das Birgelener Pützchen kennen.

„Wenn wir an Wegkreuzen vorbeigekommen sind, haben wir auch dort einen kurzen Stopp eingelegt. Ansonsten sind wir ganz einfach ins Gespräch gekommen, über Gott und die Welt”, erzählt sie.

Der jüngste Kurs zählte 17 Teilnehmerinnen im Alter zwischen 30 und 76 Jahren. „Anfangs waren auch Männer dabei. Leider sind die alle wieder abgesprungen”, bedauert die Initiatorin der neuartigen Kurse.

Ein neuen Kurs unter dem neuen Motto „Schritte mit Gott - Dass mein Leben mehr werde” bieten Brigitta Beiten und Elke Coenen ab 9. September, jeweils donnerstags ab 17.30 Uhr an.

Anmeldungen zu den Kursen sind schon jetzt möglich im Büro der Gemeindereferentin, 02432/892486.

Und auch weitere Ideen hat sie schon - etwa für ein Wellness-Wochenende im Kloster mit Nordic Walking, Kosmetik und mit Religion.