Kreis Heinsberg: „Spiel, Spaß, Spannung” bei der Sportjugend

Kreis Heinsberg : „Spiel, Spaß, Spannung” bei der Sportjugend

Die Sportjugend des Kreissportbundes Heinsberg organisierte erstmals eine Aktivfreizeit auf dem Zeltplatz des Kreises Heinsberg in Selfkant-Süsterseel, an der mehr als 30 Kinder aus dem Kreis Heinsberg sowie fünf Kinder aus Rumänien teilnahmen.

Die Leiterin, Michaela Mielcarek, und die acht Betreuer konnten den Kinder gemäß dem Motto „Spiel, Spaß, Spannung” ein abwechslungsreiches Feriencamp bieten. Es wurden neue Spiele entdeckt, wie zum Beispiel Tischtennisfußball, und es wurden neue Freundschaften geschlossen.

Obwohl sich „Petrus” nicht von seiner schönsten Seite zeigte, kam bei den Kindern dank der zahlreichen Aktivitäten keine Langeweile auf. Denn im Freilichtmuseum Bokrijk in Belgien gab es für die Kinder genügend zu entdecken, der Abenteuerspielplatz in der Nähe bot den Kindern zudem reichlich Bewegung. Sowohl im Sittarder Schwimmbad als auch im Wildpark in Gangelt hatten die Kinder Spaß.

Nur einmal pro Woche wurde ein Filmeabend organisiert, doch auch während der restlichen Zeit wurde das abendliche Fernsehprogramm nicht vermisst.

Sportlich erwiesen sich die Kinder nicht nur bei der Lager-Olympiade, denn Wanderungen durch den Wald entlang des Rodebachs wurde von den Kindern begeistert aufgenommen. „Einmal musste ich sogar mit dem Essen warten, denn aus zwei Stunden wurden drei Stunden”, so Michaela Mielcarek. Außerdem standen Vertrauensspiele im Wald auf dem Programm. „Natürlich hatten einige wenige Kinder auch Heimweh, doch auch nach dem Elternbesuch während eines Grillabends sind alle Kinder im Camp geblieben”, freute sich die Leiterin der Aktivfreizeit.