Wegberg-Wildenrath: Spatenstich für neue Halle bei Siemens

Wegberg-Wildenrath : Spatenstich für neue Halle bei Siemens

Das akkreditierte und zertifizierte Prüf- und Validationcenter für Schienenfahrzeuge und Bahninfrastruktur in Wegberg-Wildenrath wird ausgebaut.

Dies teilte Siemens am Dienstag mit.

Mit dem Spatenstich für den Bau einer neuen, rund 7500 Quadratmeter großen, zwölf Meter hohen, 117 Meter langen und 58 Meter breiten Multifunktionshalle hat der Neubau begonnen. Mit ihm wird nach seiner Fertigstellung noch in diesem Jahr das Angebot für die qualitätsgesicherte Überholung und Instandsetzung (Refurbishment) von Schienenfahrzeugen weiter wachsen.

Karl-Heinz Filz, Technischer Leiter Refurbishment, betonte: „Mit diesem Neubau wird das Prüfzentrum noch wettbewerbsfähiger und das Portfolio unseres Rail Service Centers wesentlich ausgebaut.”

Die Multifunktionshalle wird überwiegend die Bearbeitung verschiedenster Bauarten schienengebundener Fahrzeuge in den Arbeitsbereichen Refurbishment, Reparatur, Instandhaltung und Service nach modernsten Anforderungen ermöglichen.

Der Neubau auf bisher unbebautem Siemens-Gelände wird an die bestehenden Hallen angeschlossen. Zur Ausstattung der Halle gehören neben Büro-, Sozial-, Infrastrukturflächen auch Brückenkrananlagen, eine vollflächige Brandschutz-Sprinkleranlage sowie Gruben unter den einzelnen Gleisen.

Teilweise Abtrennungen zwischen den Arbeitsständen ermöglichen zeitgleich unterschiedlichste Arbeiten ohne gegenseitige Beeinträchtigung.