Kreis Heinsberg: Sparkassenläufer feiern gute Resultate

Kreis Heinsberg : Sparkassenläufer feiern gute Resultate

Seit 41 Jahren finden jährlich die Deutschen Meisterschaften der Sparkassenangestellten im Laufen statt, veranstaltet jeweils von einer anderen Sparkasse. In diesem Jahr lud die Vogtland-Sparkasse nach Plauen, in die Nähe der bayerisch-sächsischen Grenze, ein.

Gut 2000 Starter aus ganz Deutschland kämpften beim Marathon, Halbmarathon und Zehn-Kilometer-Lauf um gute Zeiten. Auch in diesem Jahr nahmen wieder Läuferinnen und Läufer von der Betriebssportgemeinschaft der Kreissparkasse Heinsberg teil.

Die Strecken im Vogtland verlangten durch ihr anspruchsvolles Profil bei strahlendem Sonnenschein den Startern alles ab. Da zahlten sich das wöchentliche Training im Wassenberger Wald und die regelmäßigen Teilnahmen an Läufen in der Region für die Sparkassenläufer aus. Trotz einiger verletzungsbedingter Absagen beziehungsweise Einschränkungen konnten gute Resultate gefeiert werden.

Ulrike Dollendorf erreichte mit einem beachtlichen fünften Gesamtrang über zehn Kilometer den größten Einzelerfolg. Dies bedeutete gleichzeitig Rang zwei in der Altersklasse W30. Im Marathon kam Holger Jache in der Altersklasse M30 ebenfalls auf einen zweiten Platz.

Die größte Überraschung war der dritte Platz des Zehn-Kilometer-Damenteams. Zusammen mit Ulrike Dollendorf ließen Jenny Grab und Kläre Dobeleit 64 Sparkassenteams hinter sich.

Auch jenseits des Podests waren die Sparkassenstarter zufrieden. So absolvierte zum Beispiel Olaf Bürger seinen inzwischen 56. Marathon und Jenny Grab war mit Platz vier in ihrer Altersklasse ganz nah am Podest. Weitere Teilnehmer waren: Silvia Wackerzapp, Ellen Emonts, Ilona Stolz, Patricia Stratmann, Kirsten Simons-Diart, Rudolf Minkenberg, Gereon Diart, Kurt Schlebusch und Kristian Lanske.

Bei der abschließenden Abendveranstaltung findet neben den Siegerehrungen traditionell die Staffelstabübergabe der Veranstalter statt. Die Sparkasse Heidelberg, im Jahr 2017 Ausrichter des nächsten Sparkassenmarathons, machte ein für die Heinsberger verheißungsvolles Versprechen: „Unsere Strecke wird flach wie ein Brett sein.“